Wirtschaft

Stühlerücken in München Ex-RTL-Chef Habets übernimmt bei ProSiebenSat.1

263170054.jpg

Der MDAX-Konzern bekommt einen neuen Chef.

(Foto: picture alliance/dpa)

Nach wenigen Monaten als Kontrolleur übernimmt Ex-RTL-Chef Habets die Geschicke beim TV-Konzern ProSiebenSat.1. Er soll vor allem das Streaming-Geschäft voranbringen. Vom bisherigen Chef trenne man sich in gegenseitigem Einvernehmen, heißt es.

Beim Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 gibt es einen überraschenden Chefwechsel. Der frühere RTL-Chef Bert Habets übernimmt zum 1. November den Vorstandsvorsitz des bayerischen Fernsehkonzerns, wie das im MDAX notierte Unternehmen mitteilte. Bereits seit Mai 2022 ist der gebürtige Niederländer bei ProSiebenSat.1 als Aufsichtsratsmitglied tätig.

ProSiebenSat.1
ProSiebenSat.1 8,66

Davor war er viele Jahre seiner Karriere für die RTL Group mit Sitz in Luxemburg tätig. Zeitweise war er auch RTL-Chef - bis Bertelsmann-Chef Thomas Rabe im Frühjahr 2019 an der Spitze übernahm. RTL gehört zum Bertelsmann-Portfolio.

Habets verfüge über Erfahrungen in der Führung globaler Medienunternehmen sowie über Know-how bei der Einführung und dem Ausbau von Video-Streaming-Diensten. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Rainer Beaujean habe sein Amt in gegenseitigem Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niedergelegt, erklärte das Unternehmen. Beaujeans Vertrag war erst im Dezember 2021 bis Mitte 2027 verlängert worden.

Mehr zum Thema

Durch den Wechsel von Habets vom Aufsichtsrat in den Konzernvorstand wird sein Sitz im Aufsichtsrat frei und soll spätestens im Zuge der nächsten Hauptversammlung von ProSiebenSat.1 am 2. Mai 2023 neu besetzt werden.

Der Fernsehkonzern betonte, der italienische Großaktionär MediaForEuropa (MFE) habe keinen Einfluss auf die Personalie gehabt. Das TV-Unternehmen von Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi, das einen hohen Aktienanteil an ProSiebenSat.1 hält, sprach immer wieder von einem europäischen Senderverbund, den man anstrebe - konkret wurden Pläne allerdings bislang nicht. Das Verhältnis zwischen beiden Medienhäusern gilt als eher kühl. Unlängst teilte MFE mit, seine Präsenz in Deutschland mit einem eigenen Büro in München zu verstärken.

Quelle: ntv.de, jwu/DJ/rts/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen