Wirtschaft

Dow Jones schließt im Minus Konjunkturdaten geben Anlegern wenig Hoffnung

c4b8a000a54580674eb9b1cc1fc077b8.jpg

Die Investoren versuchten, die neuesten US-Konjunkturdaten zu interpretieren.

(Foto: AP)

Die US-Industrie produziert weniger. Börsianer treibt die Frage um, ob sie das froh stimmen soll, da die Notenbank deshalb ihre Zinspolitik lockern könnte. Die Sorgen vor einer Rezession schweben jedoch über der Wall Street. Ein RSV-Impfstoff sorgt für Kursgewinne bei Moderna.

Die Anleger an der Wall Street gingen nach anfänglichen Kursgewinnen erneut in Deckung. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte 1,81 Prozent tiefer bei 33.296,63 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 verlor 1,24 Prozent auf 3928,8 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq bröckelte um 1,24 Prozent auf 10.957,01 Stellen ab.

Nasdaq Composite
Nasdaq Composite 11.552,27

Die Investoren versuchten, die neuesten US-Konjunkturdaten zu interpretieren. Der Rückgang bei der US-Industrieproduktion schürte etwa sowohl Hoffnungen, dass die US-Notenbank Fed beim nächsten Zinsentscheid den Fuß vom Gas nimmt, als auch neue Rezessionssorgen. Auch die Einzelhändler jenseits des Atlantiks haben vor der Jahreswende größere Umsatzeinbußen als erwartet verkraften müssen.

Die schwächelnden Dezember-Zahlen seien unter anderem auf die sinkenden Benzinpreise zurückzuführen, sagte Helaba-Ökonom Ulrich Wortberg. Aber auch ohne diese Komponente seien sie nicht besonders gut ausgefallen. Zudem hielt die seit vergangenem Freitag laufende Bilanzsaison die Anleger auf Trab.

"Es haben bislang 33 der S&P 500-Unternehmen ihre Zahlen vorgelegt. Davon haben zwei Drittel die Gewinnprognosen übertroffen. Allerdings machen es hochkarätige Enttäuschungen wie die von Goldman Sachs dem Index schwer, die entscheidende Marke von 4000 Punkten zu überwinden", sagte Analyst Konstantin Oldenburger vom Broker CMC Markets.

Moderna Inc.
Moderna Inc. 154,12

Bei den Einzelwerten trieben positive Studienergebnisse die Aktie des Biotechnologie-Unternehmens Moderna um 3,3 Prozent in die Höhe. Modernas Impfstoff gegen den Atemweg-Krankheitserreger RSV - eine der Hauptursachen für Lungenentzündungen bei Kleinkindern und älteren Menschen - zeigte in der Phase-3-Studie eine Wirksamkeit von 83,7 Prozent bei Erwachsenen ab 60 Jahren, teilte die US-Biotechfirma mit. Bislang gibt es keine zugelassene RSV-Impfung für Erwachsene.

Ein Medienbericht zu der Wiederkehr des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump auf Facebook und Twitter setzt Digital World Acquisition zu. Die Aktien des SPAC-Unternehmens - das Trump als Übernahme-Vehikel für den Börsengang von "Trump Social" nutzen will - fallen um 7,49 Prozent auf 16,06 Dollar. Trump soll laut NBC News die Facebook-Muttergesellschaft Meta gebeten haben, sein Social-Media-Konto freizuschalten. Zudem sollen Wahlkampfberater Ideen für Trumps ersten Tweet nach der Übernahme des Kurznachrichtendienstes durch Elon Musk ausgearbeitet haben.

Quelle: ntv.de, lve/rts

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen