Wirtschaft

Nach Twitter-Kauf Musk trennt sich von Tesla-Aktien

3daa81a5b7ed10e390bb829a044c2023.jpg

Der Exodus der Werbekunden bei Twitter macht Musk Probleme.

(Foto: dpa)

Die Übernahme von Twitter kommt für Elon Musk offenbar reichlich teuer. In den letzten Tagen wirft er Tesla-Aktien für mehrere Milliarden Dollar auf den Markt. Noch vor wenigen Monaten schließt er weitere Verkäufe aus.

Tesla-Chef Elon Musk hat Aktien im Wert von knapp vier Milliarden Dollar verkauft. Der Twitter-Neueigentümer habe 19,5 Millionen Aktien des E-Auto-Herstellers im Wert von 3,95 Milliarden Dollar abgestoßen, wie aus einer US-Börsenmitteilung vom Dienstag hervorgeht.

Tesla Motors (USD)
Tesla Motors (USD) 188,27

Musk hatte bereits im April und August Tesla-Aktien im Wert von insgesamt 15,4 Milliarden Dollar verkauft, um die Übernahme von Twitter für 44 Milliarden Dollar zu finanzieren. Für den Deal musste er 22,4 Milliarden Dollar aus der eigenen Tasche auf den Tisch legen. Im August erklärte Musk, keine weiteren Tesla-Aktien verkaufen zu wollen.

Nach Berechnungen der Nachrichtenagentur Reuters hat er mit dem Verkauf von Tesla-Aktien seit November 2021 rund 20 Milliarden Dollar eingenommen. Woher die restlichen zwei bis drei Milliarden stammen sollten, blieb unklar. Es wurde vermutet, dass Musk weitere Aktien des von ihm gegründeten Elektroautobauers Tesla auf den Markt geworfen hat - zwischen dem 19. Oktober, an dem Tesla seine Quartalszahlen vorgelegt hat – und an dem er die Möglichkeit eines Aktienrückkaufs ins Spiel brachte - und dem Freitag, bis zu dem er die Twitter-Übernahme abgeschlossen haben musste.

Nach der Übernahme von Twitter durch Musk hatten zahlreiche Werbekunden angekündigt, ihre Budgets auf Eis zu legen. Das könnte die Liquiditätsprobleme verschärfen, Analysten zufolge steht im April eine wichtige Schuldentilgung an. 13 Milliarden Dollar für den Kauf hat Musk über Kredite finanziert. Am Samstag hatte Musk auf Twitter geschrieben, die Plattform mache jeden Tag 4 Millionen Dollar Verlust.

Quelle: ntv.de, ino/rts

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen