Wirtschaft

Milliarden-Deal in Pharmabranche Pfizer baut sein Krebsmittel-Portfolio aus

imago89782069h.jpg

(Foto: www.imago-images.de)

Weitere Mega-Übernahmen in der Pharmaindustrie: Diesmal greift der US-Konzern Pfizer nach der Biotechnologiefirma Array. Diese hat erst vergangenes Jahr die Zulassung für zwei Hautkrebsmittel erhalten.

Der US-Pharmariese Pfizer will sich im Bereich Krebsmedikamente verstärken und kauft die Biotechnologiefirma Array Biopharma. Die Aktionäre sollen je Array-Aktie 48 Dollar (42,71 Euro) erhalten, wie Pfizer mitteilte. Das wäre ein 62-prozentiger Aufschlag zum Schlusskurs von Freitag. Pfizer geht davon aus, den Deal in der zweiten Jahreshälfte über die Bühne zu bringen. Das Unternehmen wird dabei mit 11,4 Milliarden Dollar bewertet.

Pfizer
Pfizer 31,60

Array arbeitet seit Jahren mit Pfizer bei der Entwicklung von Krebsmedikamenten zusammen. Vergangenes Jahr bekam das Biotech-Unternehmen die Zulassung für sein Medikament zur Behandlung einer schweren Form des Hautkrebses. Pfizer hatte zuletzt stark in sein Potfolio an neuen Krebsmedikamenten investiert, um drohende Umsatzausfälle durch den Patentverlust des Schmerzmittels Lyrica aufzufangen.

Quelle: n-tv.de, jwu/rts

Mehr zum Thema