Wirtschaft

Lufthansa nur im Mittelfeld Sicherste Airlines kommen vom Golf

RTR2EWER.jpg

Emirates vorn - Lufthansa nur im Mittelfeld. Die deutsche Airline wird von einem Unfall im vergangenen Jahr zurückgeworfen.

(Foto: REUTERS)

Die sicherste Airline der Welt kommt nicht aus Deutschland, Japan oder den USA, sondern aus Dubai. Die Lufthansa schafft es dagegen wieder nur ins Mittelfeld und liegt klar hinter einer anderen deutschen Fluggesellschaft.

Die Fluggesellschaft Emirates aus Dubai hat laut Experten im Ausnahmejahr 2020 ihren Titel als sicherste Fluggesellschaft der Welt verteidigt - die Lufthansa schaffte es dagegen nur ins Mittelfeld. Mit einem Risiko-Index von 94,75 Prozent liegt Emirates erneut nur knapp vor einer weiteren Golf-Airline, der Etihad Airways (94,73 Prozent). Das ergab das jährliche Sicherheitsranking des Hamburger Flugsicherheitsbüros Jacdec in Zusammenarbeit mit dem Luftfahrtmagazin "Aero International". Der nur theoretisch erreichbare Bestwert liegt bei 100 Prozent.

Die spanische Air Europa (Platz 4) sowie die Finnair (5) verteidigten ebenfalls ihre Positionen, vor den beiden niederländischen Gesellschaften KLM (6) und Transavia (7). Überraschend auf Rang drei landete die Billig-Airline Scoot aus Singapur, deren Muttergesellschaft Singapore Airlines nur Platz 21 belegte.

Bei den Fluglinien aus dem deutschsprachigen Raum reichte es erneut nur für einen Platz im Mittelfeld. Als sicherste deutsche Airline liegt Eurowings mit einem Risiko-Index von 90,10 Prozent auf Rang 28. Die Lufthansa, die nach einem Unfall am Boden mit Totalschaden 2019 von Platz 21 auf Rang 56 rutschte, liegt nun auf Platz 57. Im Sommer 2019 hatte das Frankfurter Airportpersonal eine mobile Fluggasttreppe ins Heck eines Lufthansa-Jets gesteuert - das Flugzeug wurde irreparabel beschädigt. Da während des Unfalls Passagiere an Bord waren, belastete der Vorfall die Jacdec-Bilanz.

Vergangene 30 Jahre fließen ein

Angesichts der stark reduzierten Flugaktivitäten hat die Tabelle diesmal jedoch nur eine begrenzte Aussagekraft, da die von den Airlines geflogenen Passagierkilometer eine wichtige Größe bei der Bewertung sind. Je mehr eine Fluggesellschaft davon unfallfrei zurücklegt, umso sicherer gilt sie in diesem Ranking. Da es 2020 aber coronabedingt zu massiven Einbrüchen bei den Flugaktivitäten kam, fielen alte Unfälle der Airlines diesmal stärker ins Gewicht.

Mehr zum Thema

Die Jacdec-Bewertung umfasst die 100 Fluglinien mit der weltweit größten Verkehrsleistung. Die Ergebnisse werden als Prozentzahl dargestellt, wobei sich die Werte von dem Maximalwert von 100 Prozent abwärts orientieren. Die Bewertung beruht auf der Unfallhistorie der Fluglinie in den vergangenen 30 Jahren, der länderspezifischen Umgebung, in der sie operiert, sowie auf spezifischen Risiko-Faktoren der Fluglinien.

2020 gab es mindestens drei größere Unglücke: Der Abschuss einer ukrainischen Boeing 737-800 im Iran mit 176 Toten, den Crash eines pakistanischen Airbus A320 in Karatschi mit 97 Toten sowie der Landeunfall einer Boeing in Indien, bei dem 20 Menschen starben.

Quelle: ntv.de, vpe/dpa