Wirtschaft

Jahresprognose gesenkt Sixt Leasing gibt Gewinnwarnung heraus

51226141.jpg

Der Gewinn fällt geringer aus.

(Foto: picture alliance / dpa)

Das laufende Geschäftsjahr erweist sich bei Sixt Leasing als schwierig. Das Unternehmen tätigt unter anderem mehr Investitionen. Dies wirkt sich auf den Gewinn, der nach Lage der Dinge geringer ausfallenwird als im Vorjahr.

Mehr Investitionen und eine zusätzliche Risikovorsorge für die Restwerte der Leasingfahrzeuge lassen die Sixt Leasing SE vorsichtiger in Bezug auf das Gesamtjahr werden. Das Unternehmen senkte nach einem Gewinnrückgang in den ersten neun Monaten die Prognose für 2017.

Sixt Leasing
Sixt Leasing 10,60

Sixt Leasing erwartet nach eigenen Angaben nun ein Ergebnis vor Steuern von rund 30 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte das Unternehmen 31,6 Millionen Euro verdient. Bislang hatte Sixt Leasing eine Steigerung des Ergebnisses im hohen einstelligen Prozentbereich angepeilt. Der Vertragsbestand soll weiterhin steigen, auch der operative Konzernumsatz soll leicht zulegen.

Im Zeitraum von Januar bis September erzielte das Unternehmen auf Basis vorläufiger Zahlen ein Ergebnis vor Steuern von rund 21 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte der Vorsteuergewinn bei 23,9 Millionen Euro gelegen.

Den Bericht über Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten dieses Jahres wird das Unternehmen am 14. November vorlegen.

Quelle: n-tv.de, wne/DJ