Wirtschaft

Neue Bahn-Aktie aus der Schweiz Stadler Rail plant zügigen Börsengang

49136369.jpg

Spezialisiert auf Schienenfahrzeuge aller Art: Mehrheitsaktionär des 1942 gegründeten Schweizer Familienunternehmens ist Peter Spuhler.

(Foto: picture alliance / dpa)

Am Aktienmarkt in Zürich kommt Aufbruchstimmung auf: Eine Woche nach dem Orthopädiekonzern Medacta enthüllt der Zughersteller Stadler Rail eigene Börsenpläne. Noch vor Ostern soll die neue Aktie in den Handel kommen.

Der Schienenverkehrsspezialist Stadler Rail steht vor dem Sprung aufs Börsenparkett. Das Familienunternehmen will seine Aktien in den kommenden Monaten an der Schweizer SIX in Zürich notieren lassen, wie Stadler mitteilte.

SMI-Index
SMI-Index 12.034,59

Im Rahmen der Transaktion sollen ausschließlich bestehende Aktien aus dem Besitz des Mehrheitsaktionärs Peter Spuhler angeboten werden. Spuhler, der gegenwärtig 80 Prozent an dem Unternehmen hält, werde nach dem Börsengang größter Aktionär und Verwaltungsratspräsident bleiben, hieß es.

Stadler Rail kam 2018 eigenen Angaben zufolge auf einen Umsatz von zwei Milliarden Schweizer Franken und einer Betriebsgewinn-Marge von 7,5 Prozent. Aus dem Umfeld des Unternehmens hieß es, die Vorbereitungen für den Börsengang seien bereits weit fortgeschritten. Stadler könne die Börsennotierung noch vor Ostern in Angriff nehmen.

Sollte die Parkettpremiere von Stadler Rail erfolgreich verlaufen, könnten Beobachtern zufolge weitere Kandidaten aus der Schweizer Unternehmenslandschaft folgen. In der Vorwoche hatte bereits der Orthopädiekonzern Medacta seine Börsenpläne öffentlich gemacht und damit die IPO-Saison an der Schweizer Börse SIX eingeläutet. Der Leitindex SMI liegt im laufenden Jahr bereits gut zwölf Prozent im Plus.

Der Hauptsitz der Stadler Rail AG liegt in Bussnang im Norden der Schweiz unweit des Bodensees. Das Unternehmen beschäftigt eigenen Angaben zufolge rund 8500 Mitarbeiter. In Deutschland ist Stadler Rail an den Standorten Berlin-Pankow und Chemnitz mit Niederlassungen vertreten.

Quelle: ntv.de, mmo/rts

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.