Wirtschaft

Streamingdienst wechselt Antlitz TVnow heißt in Zukunft RTL+

1701863.jpg

So sieht TVnow zurzeit aus.

(Foto: TVnow)

Nutzer des Streamingdiensts TVnow werden im Verlauf des Jahres auf ein neues Logo stoßen: Das digitale Bewegtbildangebot der Mediengruppe RTL firmiert dann als Teil einer neuen Markenstrategie unter dem Namen RTL+.

Die Mediengruppe RTL schafft für ihre Medienangebote in mehreren Ländern ein einheitliches Markenbild. Die bislang nebeneinander existierenden Logo-Variationen verschwinden. Teil des Projekts ist es auch, dass der Streamingdienst TVnow in RTL+ umbenannt wird, wie ein Sprecher der Mediengruppe RTL Deutschland sagte. Das Markenprojekt, das nach RTL-Angaben gemeinsam mit dem Mutterkonzern RTL Group in Luxemburg angestoßen worden ist, soll im zweiten Halbjahr umgesetzt werden.

Der Geschäftsführer Inhalte & Marken der Mediengruppe RTL Deutschland, Stephan Schäfer, sagte dem Branchenportal dwdl.de: "Ziel ist es, die Marke RTL als führende europäische Unterhaltungsmarke nachhaltig zu stärken und die Markenarchitektur innerhalb der gesamten RTL Group zu harmonisieren - national und international, von den Corporate Brands bis hin zu den Sender- und Formatmarken, über alle digitalen Plattformen."

Die Mediengruppe RTL betreibt in Deutschland unter anderem mehrere private TV-Sender. Darunter ist auch der Nachrichtensender ntv.

Quelle: ntv.de, jog/dpa