Wirtschaft

Am Tag nach Daimler-Abschied Zetsche wird Tui-Chefkontrolleur

117577047.jpg

Beschäftigt sich in Zukunft mit Tourismus statt mit Autos: Dieter Zetsche.

(Foto: dpa)

Nach mehr als 40 Jahren verabschiedet sich Dieter Zetsche von Daimler. Doch lange scheint der Ex-Vorstandschef nicht pausieren zu wollen. Nur einen Tag später heuert er als Aufsichtsratsvorsitzender bei Tui an.

Einen Tag nach seinem Abschied bei Daimler ist Ex-Vorstandschef Dieter Zetsche zum Aufsichtsratsvorsitzenden des Touristikkonzerns Tui gewählt worden. Das teilte Tui in Hannover mit. Zetsche sagte den Angaben zufolge, er freue sich auf die neue Aufgabe und wolle Tui gemeinsam mit dem Vorstand und den 70.000 Mitarbeitern weiter voranbringen. 

Tui
Tui 12,39

Zetsche übernahm den Posten von Klaus Mangold, der den Aufsichtsrat mehr als acht Jahre lang geleitet hatte. "Tui hat sich von einem klassischen Reiseveranstalter zu einem Konzern gewandelt, der in Hotels und Kreuzfahrten investiert", sagte Mangold zum Abschied.

Zetsche gehört dem Tui-Aufsichtsrat schon seit Februar 2018 an, musste bis zur Übernahme als Chefaufseher aber noch seinen Abschied als CEO der Daimler AG abwarten. Dort war er erst am Mittwoch als Vorstandsvorsitzender ausgeschieden. Das freiwerdende Mandat im Tui-Aufsichtsrat übernimmt Wladimir Lukin, ein Vertrauter des russischen Tui-Großaktionärs Alexej Mordaschow.

Quelle: n-tv.de, ftü/dpa

Mehr zum Thema