Audio

#StillNotBroken "Gewalt gegen Frauen geht alle was an"

TB. StillNotBrokenjpg.jpg

Nicht nur junge, normschöne Menschen sind Opfer von sexualisierter Gewalt.

(Foto: Zeichnung @frau.kleinanzeigen)

222 teils blutverschmierte Schaufensterpuppen, orangefarbiges Flatterband, zugeklebte Münder, dazu der Titel: "Broken": Der Künstler Dennis Meseg tourt derzeit mit einer Kunstinstallation durch Deutschland. Diese soll ein aufrüttelndes Mahnmal gegen Gewalt gegen Frauen sein. Der Gedanke dahinter: primär lobenswert. Aber gut gemeint, ist nicht immer auch gut umgesetzt. Anfangs unkritisch betrachtet, häuft sich mittlerweile Kritik an seiner Puppen-Installation.

Wurden für Mesegs vermeintliches Mahnmal "Broken" unreflektiert Lorbeeren verteilt, ehe man sich mit dem Werk richtig auseinandergesetzt hat? Dies ist, vor allem in der Kunstszene, keine Seltenheit.

In dieser Folge von "Ditt und Datt und Dittrich" spricht Verena mit der Satirikerin und Aktivistin Jorinde Wiese über sexualisierte Gewalt gegen Frauen, was sich hinter dem Hashtag #StillNotBroken verbirgt und warum wir es uns als Gesellschaft zu einfach machen, wenn wir Menschen, die Kritik äußern und für Gleichberechtigung kämpfen, als nervende, radikale Feministinnen und Feministen abwatschen.

Sie stehen auf Trash-TV oder führen gern melancholisch-poetische Gespräche über das Leben? Dann hören Sie rein bei "Ditt & Datt & Dittrich", dem Podcast von ntv.de-Kolumnistin Verena Maria Dittrich, Hausmeister Ronny und Gästen.

Alle Folgen von "Ditt & Datt & Dittrich" finden Sie in der ntv-App, bei Audio Now, Apple Podcasts und Spotify. Für alle anderen Podcast-Apps können Sie den RSS-Feed verwenden. Kopieren Sie die Feed-URL und fügen Sie "Ditt & Datt & Dittrich" einfach zu Ihren Podcast-Abos hinzu.

Quelle: ntv.de