Panorama

Besitz von Kinderpornografie? Anklage gegen Metzelder erhoben

58e087edce02cc0dab48bbd704645fcf.jpg

Für Metzelder gilt bis zu einer möglichen Verurteilung die Unschuldsvermutung.

(Foto: imago images / DeFodi)

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder muss sich wohl bald vor Gericht verantworten. Gegen den 39-Jährigen ist beim Düsseldorfer Amtsgericht Anklage eingegangen. Medienberichten zufolge soll Metzelder kinderpornografische Bilder verschickt haben.

Gegen Ex-Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder ist Anklage erhoben worden. Das bestätigte eine Sprecherin des Düsseldorfer Amtsgerichts der Deutschen Presse-Agentur. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet wird dem 39-Jährigen das Verschaffen und der Besitz von kinderpornografischem Material vorgeworfen. Für eine Stellungnahme waren weder die Staatsanwaltschaft Düsseldorf noch Metzelder nicht zu erreichen. Für Metzelder gilt bis zu einer möglichen Verurteilung die Unschuldsvermutung.

Fahnder des nordrhein-westfälischen Landeskriminalamtes hatten Metzelder im September 2019 in der Sportschule Hennef abgeholt, um Durchsuchungsbeschlüsse zu vollstrecken. Der ehemalige Profi von Borussia Dortmund, Real Madrid und Schalke 04 hatte dort an einem Trainerlehrgang teilgenommen.

Der Besitz und die Verbreitung von Kinderpornografie werden bislang als Vergehen eingestuft. Das Bundesjustizministerium treibt allerdings die Strafverschärfung für sexualisierte Gewalt gegen Kinder voran. Demnach soll sexueller Kindesmissbrauch künftig als Verbrechen eingestuft werden.

Quelle: ntv.de, mba/AFP