Panorama
Auch wer nicht James Bond heißt, kann den Kampf gegen das Verbrechen aufnehmen.
Auch wer nicht James Bond heißt, kann den Kampf gegen das Verbrechen aufnehmen.(Foto: picture alliance / dpa)
Freitag, 02. September 2016

Wer löst die Hacking-Rätsel?: BND sucht Top-Agenten mittels Challenge

Der Bundesnachrichtendienst sucht neue Mitarbeiter. Um die besten Krypto-Profis herauszufiltern, hat sich der BND etwas Besonderes ausgedacht - die Bewerber müssen drei Rätsel lösen.

Der Bundesnachrichtendienst (BND) sucht derzeit Verstärkung. Allerdings gehören zum Job-Alltag des künftigen Agenten keine wilden Verfolgungsjagden oder romantische Tête-à-Têtes mit schönen Frauen, wie sie James Bond regelmäßig genießt.

Die Realität sieht, wie so oft im Leben, deutlich unspektakulärer aus. Gesucht werden Krypto-Profis, also Entschlüsselungs-Spezialisten. Doch nicht jeder ist für diesen Job geeignet. Für die Rekrutierung von fähigem Personal verlässt sich der BND deshalb nicht auf die altbewährte aussagekräftige Bewerbungsmappe, sondern ruft eine Reversing Challenge aus:

"Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, uns von Ihrer Qualifikation zu überzeugen, haben wir drei Aufgaben vorbereitet, die gestaffelt nach unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden Ihre Analysefähigkeiten in diesem Bereich testen", schreibt die Personalabteilung des Nachrichtendienstes.

Zunächst muss sich der Bewerber eine 500 Kilobyte Zip-Datei herunterladen, in der folgende Aufgabe steckt: Eine Schadsoftware hat Urlaubsbilder verschlüsselt und erpresst den Nutzer. Die Bewerber sollen den Schadcode knacken, die Bilder retten und herausfinden, an welchem Ort sich der Urlauber aufgehalten hat. Die zweite Stufe des Rätsels enthält eine ähnliche Aufgabe. In einem dritten Schritt sollen die Bewerber die Funktionsweise der Malware näher erläutern und die Motive der Täter aufdecken.

Wer alle drei Rätsel knackt und damit einverstanden ist, die große Sicherheitsüberprüfung über sich ergehen zu lassen, Abitur und einen deutschen Pass hat, könnte schon bald als Top-Agent in der BND-Zentrale Karriere machen und über noch viel schwierigeren Rätseln brüten.

Quelle: n-tv.de