Panorama

Zweiter Angriff in Simbabwe Elefant verletzt deutschen Touristen schwer

imago83349597h.jpg

Der Elefantenbulle wollte wohl seine Familie schützen.

(Foto: imago/imagebroker)

Nur wenige Tage nach einer tödlichen Elefantenattacke auf eine deutsche Urlauberin kommt es zu einem weiteren Angriff in einem Nationalpark in Simbabwe. Dieses Mal hat der Tourist aus Deutschland Glück.

In Simbabwe ist erneut ein Tourist aus Deutschland von einem Elefanten angegriffen worden. Der Urlauber filmte und fotografierte im Nationalpark Victoriafälle Tiere, als ein Elefantenbulle ihn im Beisein seiner Frau attackierte und schwer verletzte, teilte ein Sprecher der Nationalparkverwaltung mit. Der Mann wurde nach dem Vorfall vom Samstagnachmittag in einem örtlichen Krankenhaus behandelt. Er erlitt schwere Verletzungen, darunter einen Arm- und Beinbruch.

Der Elefant soll den Mann zu Boden geworfen und anschließend auf ihn eingetrampelt haben. Ansässige Souvenirhändler seien zur Hilfe geeilt. "Wir haben eine Frau schreien gehört", berichtete einer der Händler dem Portal "New Zimbabwe".

Als die Männer am Ort des Geschehens eintrafen, sahen sie neben dem Elefantenbullen auch eine Elefantenkuh und ihr Kalb. Mit einer Steinschleuder scheuchten sie nach eigenen Angaben die beiden auf, worauf der Bulle von dem Mann abließ. "Er rannte sofort los. Womöglich, um die Kuh und das Kalb zu beschützen", sagte einer der Händler. Anschließend eilte die Gruppe zum verletzten Touristen und brachte ihn an einen sicheren Ort.

Eine 49-jährige Deutsche war kürzlich im Nationalpark Mana Pools in Simbabwe von Elefanten totgetrampelt worden. In dem südafrikanischen Land kommt es immer wieder zu Angriffen von Wildtieren. 2017 gab es der Nationalparkverwaltung zufolge 41 Fälle, in denen Elefanten Menschen angriffen.

Bei den meisten Safaris in Afrika sitzen Urlauber in Autos und sind damit von den Wildtieren getrennt. Safaris, bei denen Urlauber zu Fuß in Nationalparks unterwegs sind, gelten als deutlich riskanter.

Quelle: n-tv.de, mba/dpa

Mehr zum Thema