Panorama

Trumps Vize im Glück Flugzeug von Pence rutscht von Landebahn

a9e111d16862a0048a0203cfa8248691.jpg

Das Flugzeuge von Mike Pence rutschte über die Landebahn hinaus und kam auf einer Wiese zum Stehen.

(Foto: REUTERS)

Die Wahlkämpfer in den USA ziehen unermüdlich durch das Land. Oder besser: Sie fliegen. Nun kommt es bei Trumps Vize-Kandidaten Pence zu einem Zwischenfall mit dem Flugzeug.

Donald Trumps Kandidat für die Vizepräsidentschaft ist im US-Wahlkampf aus der Spur geraten: Die Boeing 737 des Republikaners Mike Pence kam beim Aufsetzen auf der verregneten Landebahn des New Yorker Flughafens La Guardia ins Rutschen und beendete die Reise auf einer Wiese. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

"Jeder in unserem Flugzeug ist wohlbehalten", schrieb Pence bei Twitter. Er dankte den Rettungskräften, die nach der unsanften Landung sofort zu der Maschine geeilt waren. Vom Wahlkampf werde er sich nicht abhalten lassen, kündigte Pence an: "Morgen zurück in der Wahlkampfarena!", twitterte er.

Eine Produzentin von CNN, die mit im Flugzeug war, berichtete in ihrem Sender von der Landung. "Wir haben gespürt, wie das Flugzeug von der Landebahn glitt, und dann gab es einen sehr abrupten Halt", sagte Elizabeth Landers. Der Stopp auf der Wiese habe Gras und Erde aufgewirbelt.

Erleichtert über das glimpfliche Ende zeigte sich auch Wahlkampfgegnerin Hillary Clinton: Sie sei froh, dass Pence und seine Begleiter wohlauf seien, schrieb die Präsidentschaftskandidatin auf Twitter.

Quelle: ntv.de, mli/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen