Panorama

Bei Ausgang geflüchtet Gesuchter Totschläger in Berlin gefasst

Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

Die Berliner Polizei konnte den Straftäter im Ortsteil Gatow stellen.

(Foto: Lino Mirgeler/dpa)

Ein in Berlin geflohener, gefährlicher Straftäter ist wieder gefasst. Das teilte die Polizei via Twitter mit. Nach einer "Intensivfahndung" sei der 34-Jährige von Einsatzkräften gegen 4 Uhr morgens im Berliner Ortsteil Gatow festgenommen worden.

Der Mann war am 14. März bei einem Ausgang mit einem Begleiter aus dem sogenannten Maßregelvollzug entkommen. Dort werden Täter eingesperrt und behandelt, die wegen psychischer Störungen nicht verurteilt werden können. Hendrik S. war seit 2007 wegen Totschlags in einem Krankenhaus für Straftäter untergebracht. Laut Polizei benötigt er regelmäßig Medikamente.

Am vergangenen Freitag gab die Polizei eine öffentliche Fahndung mit Fotos von dem Mann heraus. Sie warnte vor dem Flüchtigen, da nicht auszuschließen gewesen sei, dass er ein Messer dabei habe. Dutzende Hinweise waren zuletzt zum Aufenthalt von S. bei den Behörden eingegangen.

Quelle: ntv.de, fzö/dpa