Panorama

Drohnen-Attacke vermutet Iranischer Tanker vor Syrien angegriffen

2021-04-24T165204Z_1659137108_RC2G2N9P6FZK_RTRMADP_3_SYRIA-SECURITY-OIL.JPG

Der Angriff löste einen Brand auf dem Schiff aus.

(Foto: via REUTERS)

In der Nähe einer Ölraffinerie an der Küste Syriens wird ein iranischer Öltanker angegriffen, an Bord bricht Feuer aus. Nach syrischen Angaben ging der Angriff auf das Schiff von einer Drohne "aus der Richtung libanesischer Gewässer" aus. Wer dahinter steckt, ist unklar.

Vor der syrischen Küste ist ein iranischer Öltanker angegriffen worden. Wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte, löste die Attacke einen Brand auf dem Schiff aus. Verletzte gab es demnach nicht. Die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana meldete unter Berufung auf das Öl-Ministerium, der Angriff sei offenbar durch eine "Drohne aus der Richtung libanesischer Gewässer" erfolgt. Das Feuer sei unter Kontrolle.

Die Beobachtungsstelle hatte nach eigenen Angaben keine Erkenntnisse dazu, ob der Angriff mit einer Drohne oder einer von einem Kriegsschiff aus gestarteten Rakete erfolgte. Auch wer hinter dem Angriff in der Nähe der Banias-Raffinerie in der von Syriens Machthaber Baschar al-Assad kontrollierten Provinz Tartus steckte, ist unklar. Es sei der erste Angriff dieser Art auf einen Öltanker gewesen, erklärte der Chef der Beobachtungsstelle, Rami Abdel Rahman. Die Banias-Raffinerie sei jedoch schon in der Vergangenheit Ziel von Angriffen gewesen.

Die Beobachtungsstelle mit Sitz in Großbritannien bezieht ihre Informationen von einem Netz von Informanten vor Ort. Die Angaben der Organisation lassen sich von unabhängiger Seite oft kaum überprüfen. Seit Beginn des Syrien-Krieges vor zehn Jahren hat Israel wiederholt Ziele in Syrien beschossen. Vielfach gelten die Angriffe auch Stellungen iranischer Kämpfer. Iran ist ein wichtiger Verbündeter Assads; Israel will verhindern, dass sich sein Erzfeind in Syrien festsetzt.

Quelle: ntv.de, jhe/AFP

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.