Panorama

Urlaubshit 2021 steht Kebekus feat. Lauterbach: "Der Sommer wird gut"

7d1cad15f27d4c1571aad60f552d0e66.jpg

Dass Carolin Kebekus ein Lied mit Karl Lauterbach singt, war so auch nicht zu erwarten.

(Foto: dpa)

Vom "Leben ohne Corona" singt Carolin Kebekus in ihrer ARD-Sendung - und hat dafür einen überraschenden Duettpartner gewinnen können. SPD-Politiker Karl Lauterbach stimmt mit ein. Nicht ganz so optimistisch wie die Comedienne, aber dafür gekonnt selbstironisch.

An Karl Lauterbach ist bisweilen kein Vorbeikommen, zu präsent ist der Gesundheitsexperte der SPD mit seinen Einschätzungen und Prognosen zur Corona-Pandemie. Oft als warnende und mahnende Stimme, zumeist aber als jemand, dessen Beiträge fundiert daherkommen. Dennoch ist er ganz offensichtlich auch dazu in der Lage, über sein eigenes öffentliches Bild zu lachen. "Wer sich amüsieren möchte auf meine Kosten", schreibt Lauterbach auf Twitter: "Hier mache ich den Spielverderber für Carolin Kebekus."

Darunter verlinkt ist ein Video der ARD-Sendung "Carolin Kebekus Show", darin präsentiert die Comedienne und Moderatorin den "Sommerhit 2021". Gesungen von Kebekus selbst - und mit Gastauftritt Lauterbach. "Sonne, Strand, Sommerglück, das Leben kehrt wieder zurück", freut sich Kebekus darin auf die kommenden Monate "sin Corona", wie es im Titel heißt. Also ohne Corona, dafür mit der von so vielen Menschen herbeigesehnten Normalität. Das Video zeigt Kebekus, wie sie mit Freundinnen Cocktails genießt, eine Bar besucht. Fast so, als wäre die Pandemie vorbei.

Dass dem noch nicht so ist, dafür ist Lauterbach zuständig. Sein Zitat "Der Sommer wird gut" ist Teil des Songtitels und offenbar auch Anlass, dass das Lied überhaupt geschrieben und produziert wurde. Wenn Kebekus etwa träumt von "Partys in der Bar, und wir kommen uns nah", merkt Lauterbach umgehend an: "Es besteht durchaus noch Ansteckungsgefahr." Auf ihr "in der vollen Bahn fassen wir uns an" entgegnet er: "Wovon ich nur dringend abraten kann."

So geht es immer wieder hin und her zwischen Kebekus und Lauterbach, immer mit einem Augenzwinkern. "Wir gehen steil, aber nur mit FFP2, besser FFP3." Wann immer die Vorfreude und die Hoffnungen ein bisschen zu groß werden, grätscht der SPD-Politiker hinein. Wohl wissend, dass das eben das Bild ist, das viele von ihm haben. Aber wohl auch wissend, dass sich seine Einschätzungen und Ausblicke zur pandemischen Lage und Entwicklung oftmals als richtig herausgestellt haben.

Und so erscheint es dann als durchaus realistische Vorhersage, wenn Lauterbach zum Schluss von "La Vida sin Corona" prophezeit: "Der Sommer wird gut ... mit Einschränkungen." Natürlich mit einer guten Portion Ironie, mit der das Lied als Ganzes zu verstehen ist. Weshalb Lauterbach in seinem Tweet auch mit den Worten schließt, dass "Kommentare willkommen" sind. Ob zu seiner gesanglichen Performance oder zu seiner Prognose für kommenden Monate, das bleibt den Kommentierenden überlassen.

Quelle: ntv.de, tsi

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.