Panorama

Schwerverletzte in Hagen Linienbus löst Unfall-Kette aus

255099251.jpg

Als der Linienbus von der Fahrbahn abkommt, nimmt das Unglück seinen Lauf.

(Foto: picture alliance/dpa)

Bei einem schweren Verkehrsunfall mit Bussen im nordrhein-westfälischen Hagen sind am Morgen mindestens zwölf Menschen verletzt worden. Vier davon mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, acht Menschen seien leicht verletzt worden, teilte eine Polizeisprecherin mit. Zwei eingeklemmte Personen mussten von der Feuerwehr aus ihren Fahrzeugen befreit werden.

An dem Unfall seien ein Reisebus, ein Linienbus, ein Lastwagen und mehrere geparkte Autos beteiligt. Medienberichten zufolge war der Fahrer eines Linienbusses aus bislang ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abgekommen. Dabei kollidierte er mit einem parkenden Pkw, in dem eine Frau saß und beschädigte drei weitere geparkte Autos. Anschließend geriet der Bus auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem Reisebus zusammenstieß. Dieser wiederum prallte daraufhin mit dem Lkw zusammen.

Ein Rettungshubschrauber landete auf einem Parkplatz eines Supermarktes. Zahlreiche Rettungskräfte waren vor Ort. Mehrere Straßen waren gesperrt. Die Polizei riet, das Gebiet rund um den Unfallort großräumig zu umfahren.

Quelle: ntv.de, mra/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.