Panorama

Kinder schickten ihm Nacktbilder Mann gab sich im Internet als 13-Jährige aus

87272774_lay.jpg

Ein Mädchen beim Surfen im Internet: Vor allem über Messenger-Dienste suchte der Mann Kontakt zu seinen Opfern.

(Foto: picture alliance / Nicolas Armer)

Ein 41-Jähriger sucht im Internet Kontakt zu Kindern und gibt sich dabei als Minderjährige aus. Hunderte arglose Chatpartnerinnen schicken ihm daraufhin Nacktbilder. Nun muss der Mann dafür in Haft.

Das Landgericht Stralsund hat einen 41-jährigen Mann wegen sogenannten Cyber-Groomings zu drei Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt. Der Angeklagte aus Ribnitz-Damgarten hatte über Instagram und WhatsApp Kinder in ganz Deutschland animiert, ihm Nacktbilder von sich zu schicken, wie das Gericht mitteilte.

Seit 2014 kontaktierte der Mann demnach gezielt vor allem Mädchen, wobei er sich als 13-Jährige ausgab und sich als hässlich bezeichnete. Das untermauerte er, indem er den Chatpartnerinnen Nacktbilder eines Kindes schickte.

Viele arglose Chatpartnerinnen antworteten teils auf eigene Initiative mit Nacktfotos oder in einigen Fällen auch mit pornografischen Videos. Insgesamt war der Mann in 138 Fällen mit seiner Masche erfolgreich. Der Angeklagte war im Mai diesen Jahres verhaftet worden und legte vor Gericht ein Geständnis ab. Das Urteil ist rechtskräftig.

Quelle: n-tv.de, jpe/AFP

Mehr zum Thema