Panorama

Hilfe auf Flugzeugtoilette Mann zwingt Stewardessen zu Ekel-Aktion

RTSAZLP.jpg

Ein Flugzeug von EVA Airways.

(Foto: REUTERS)

Während eines Fluges bittet ein Passagier zwei Flugbegleiterinnen um Hilfe. Er möchte zur Toilette begleitet werden. Die beiden Frauen helfen dem Mann, doch der wünscht auf dem WC noch mehr Unterstützung. Was dann folgt, traumatisiert die beiden Frauen.

Was zwei Flugbegleiterinnen der taiwanesischen Airline EVA berichten, ist an Ekel kaum zu übertreffen: Ein Fluggast der Business-Class hatte eine der beiden Stewardessen während eines Fluges von Los Angeles nach Taiwan gebeten, ihn zur Toilette zu begleiten. Dort angelangt, verlangte der stark übergewichtige von der jungen Frau, dass sie ihm die Hose herunterzieht und ihm nach dem Toilettengang das Gesäß abwischt. Die Flugbegleiterin und ihre Kollegin lehnten dies zunächst ab.

Der Vorfall soll sich bereits im Januar eignet haben, vor Kurzem gab es zu dem Vorfall eine Pressekonferenz, über die britische Medien wie der "Daily Star" berichteten. Das Blatt schreibt, dass der Mann, der rund 200 Kilogramm gewogen haben soll, den Frauen daraufhin drohte, sich im Gang zu erleichtern. Die Flugbegleiterinnen kamen daraufhin der Aufforderung des Mannes nach und halfen ihm beim Toilettengang.

Doch damit nicht genug: Der Passagier soll die Frauen gebeten haben, sein Gesäß mehrfach abzuwischen, dabei soll er vor Freude gestöhnt haben. Die beiden Stewardessen sollen nach Angabe ihres Arbeitgebers nun traumatisiert sein und befinden sich im bezahlten Urlaub. Die EVA-Airline zog sogar in Erwägung, gegen den Mann rechtliche Schritte einzuleiten.

Doch dazu kann es nun nicht mehr kommen. Denn der Mann soll mittlerweile tot sein. Offenbar starb er kurze Zeit später während seines Urlaubs auf der thailändischen Insel Koh Samui. Über die Todesursache ist nichts bekannt.

Quelle: n-tv.de, kpi

Mehr zum Thema