Panorama

Ähnlicher Vorfall wie in den USA Monolith in Rumänien verschwunden

Ein Augenzeuge bezeichnet die Metallsäule in Rumänien als

Ein Augenzeuge bezeichnet die Metallsäule in Rumänien als "alten Metallschrott".

(Foto: REUTERS)

Das Rätselraten um die silbernen Säulen geht weiter. Nachdem in den USA ein Monolith in der Wüste entdeckt wurde und dann spurlos verschwand, wiederholt sich das Szenario nun in Rumänien. Doch warum gerade dort?

Auf einer Hügelspitze in Nordrumänien ist unter unbekannten Umständen eine Metallsäule aufgetaucht - und wenige Tage später auf genauso rätselhafte Weise wieder verschwunden. "Der Monolith verschwand am 30. November genauso mysteriös, wie er erschienen war", meldete nun der Radiosender Jurnal FM.

Erst vor wenigen Tagen hatte es in der Wüste im US-Bundesstaat Utah einen ähnlichen Fall gegeben, der für wilde Spekulationen sorgte. Denn in einer entlegenen Gegend war eine ähnlich aussehende silberfarbene Säule erst per Hubschrauber entdeckt worden und wenig später verschwunden. Den US-Behörden zufolge ist das Objekt "von einer unbekannten Partei" entfernt worden. "Wir haben Berichte erhalten, dass eine Person oder Gruppe es am Abend des 27. November entfernt hat."

Die Behörde selbst sei für das Verschwinden des Gegenstandes nicht verantwortlich. Denn die Region werde als Privatgrundstück angesehen, auf das der Bundesstaat keinen Zugriff habe.

Vier-Meter-Säule mit eingravierten Spiralen

In Rumänien hatten örtliche Medien vergangene Woche über den mysteriösen Fund der rund vier Meter hohen Säule im Kreis Neamt berichtet. Es handele sich um "eine Metallstruktur mit eingravierten Spiralen an den Seiten", berichtete der Sender Jurnal FM auf seiner Webseite.

Der Lokalsender ziarpiatraneamt.ro veröffentlichte das Video eines Mannes, der sich vor Ort über das Objekt lustig machte. Es sei "nur irgendein alter Metallschrott, den jemand hier abgelegt hat". Der Facebook-Nutzer Alexandru war ähnlich kritisch: "Wir sind nicht einmal in der Lage, etwas richtig nachzumachen."

Damit bezog er sich auf die zuletzt in den USA gefundene Metallsäule, die weltweit für Aufsehen gesorgt hat. "Es gibt viele unbeantwortete Fragen", sagte der Jurnal-FM-Reporter Cirprian Solomon. "Warum in Neamt? Warum jetzt?"

Besonders für Science-Fiction-Fans sind diese Entdeckungen aufregend, schließlich kommen etwa in dem Filmklassiker "2001: Odyssee im Weltraum" aus dem Jahr 1968 eben diese mysteriösen, quaderförmigen Monolithen vor. Im Film sind sie allerdings schwarz, wurden aber von einer unsichtbaren außerirdischen Spezies erschaffen.

Quelle: ntv.de, ysc/AFP/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen