Panorama

Jackpot nicht geknackt Nochmal von 90 Millionen Euro träumen

61331d2146113d2d5fb41a6c71d20606.jpg

Eine hohe Jackpot-Summe ist eine gute Werbung.

(Foto: dpa)

So ein richtig fetter Lotto-Jackpot lockt gleich noch ein paar mehr Mitspieler an. Eine weitere Woche können nun alle Lottospieler vom Leben als Multi-Millionär träumen. Denn schon wieder tippte niemand die richtigen Zahlen.

Der Eurojackpot ist auch bei der neunten Ziehung hintereinander nicht geknackt worden. Damit bekommen Lottospieler auch in der nächsten Woche die Chance auf 90 Millionen Euro. Gezogen wurden die Gewinnzahlen 15-31-35-40-46 plus die Zusatzzahlen 3 und 8. Das teilte Westlotto in Münster mit.

In der zweiten Gewinnklasse seien damit bei der nächsten Ziehung voraussichtlich 20 Millionen Euro zu vergeben. Die zweite Gewinnklasse machte schon am Freitag vier Tipper zu Millionären: Ein Spieler oder eine Tippgemeinschaft aus Niedersachsen bekommt rund 2,3 Millionen Euro. Den gleichen Betrag streichen jeweils zwei Teilnehmer aus Italien und einer aus Dänemark ein.

Seit dem Start des Eurojackpots im Jahr 2012 hatte die europäische Lotterie zum fünften Mal die gesetzlich festgelegte Obergrenze erreicht. Im Oktober 2016 hatte ein Spieler im Schwarzwald die 90 Millionen Euro gewonnen. Zuletzt wurde im Februar dieses Jahres ein 90-Millionen-Euro-Pott ausgezahlt, und zwar nach Finnland.

Auf dem Tippzettel muss an sieben Stellen das Kreuz richtig gesetzt werden. Dabei müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen getippt werden. Sollte dies gleich mehreren Mitspielern gelingen, wird die Gewinnsumme geteilt.

Die Chance auf den Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Deutlich geringer sind die Chancen beim klassischen Lotto am Mittwoch und Samstag ("6 aus 49"). Hier steht die Aussicht auf den Jackpot bei nur 1 zu 140 Millionen.

Quelle: n-tv.de, sba/dpa

Mehr zum Thema