Panorama

Verletzter Bruder unter Verdacht Polizei entdeckt tote Frau

84393880.jpg

Anwohner haben den blutenden Mann gefunden.

(Foto: picture alliance / dpa)

In Offenbach entdecken Polizisten einen schwer verletzten Mann und kurz darauf eine tote Frau. Es stellt sich heraus, dass es sich um Geschwister handelt. Die Ermittler haben eine Theorie, was geschehen sein könnte.

Bei einem mutmaßlichen Familienstreit ist in Offenbach eine 46 Jahre alte Frau getötet worden. Anwohner hatten am Sonntagmorgen einen blutenden Mann gemeldet, der vor einem Haus auf der Straße lag, wie die Polizei in Hessen mitteilte.

Die eintreffenden Beamten hätten dann festgestellt, dass im oberen Bereich des Hauses ein Fenster offen stand. In der Wohnung fanden die Beamten die tote Frau, die erhebliche Kopfverletzungen hatte. Bei dem 49 Jahre alten Mann auf der Straße handelt es sich den Ermittlungen zufolge um den Bruder der Toten.

Die Ermittler gehen davon aus, dass er seine Schwester getötet hat und dann in Selbstmordabsicht aus dem Fenster sprang. Dabei trug er jedoch keine lebensbedrohlichen Verletzungen davon. Er wurde in Gewahrsam genommen und befindet sich im Krankenhaus.

Gegen ihn werde wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts ermittelt, die Beantragung eines Haftbefehls werde geprüft, sagte Oberstaatsanwalt Axel Kreutz. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache der Frau klären.

Quelle: n-tv.de, npa/dpa

Mehr zum Thema