Panorama
Tim Wiese mit seinem froschgrünen Lamborghini Aventador.
Tim Wiese mit seinem froschgrünen Lamborghini Aventador.(Foto: imago/MIS)
Mittwoch, 16. Mai 2018

Parkplatz-Streit mit Rentner: Polizei ermittelt offenbar gegen Tim Wiese

Ex-Fußballer Tim Wiese hat eine Schwäche für schnelle Autos. Parken muss er aber anscheinend noch üben. Weil er seinen Lamborghini mutmaßlich falsch abstellt, soll es zu Handgreiflichkeiten mit einem Rentner gekommen sein. Jetzt ermittelt die Polizei.

Ex-Fußballtorhüter Tim Wiese hat sich offenbar auf einem Parkplatz in Bremen mit einem Rentner heftig gestritten. Wiese habe mit seinem Lamborghini auf einem Kaufhaus-Parkplatz auf einem Behindertenstellplatz geparkt, schreibt die "Bild"-Zeitung. Ein gehbehinderter Rentner habe deshalb nicht in seinen Golf einsteigen können. Der 91-Jährige sei sehr wütend gewesen.

Wiese habe dem älteren Mann an den Rücken gegriffen. Der habe aufgebracht gerufen "Fassen Sie mich nicht an, Flegel!". Eine Polizeisprecherin sagte dem Blatt, der Rentner habe 20 bis 25 Minuten in der Hitze warten müssen. Es sei zu Handgreiflichkeiten gekommen. Dazu gebe es Zeugen und Beweismaterial. Gegen den Lamborghini-Fahrer werde wegen Beleidigung, Nötigung und Körperverletzung ermittelt.

Tim Wiese sagte der "Bild", er habe auf dem Behindertenparkplatz gestanden, weil er einen behinderten Jungen dabei hatte. Er habe ihm ein Fernlenk-Auto gekauft. "Der Opa soll sich nicht so anstellen. So schlimm war das nicht. Ich wollte den nicht schubsen, sondern in den Arm nehmen, damit er sich beruhigt", so Wiese.

Quelle: n-tv.de