Panorama

IS-Dschihadist aus Syrien Polizei fasst wohl "Beatles"-Terrorist in London

310065683.jpg

Die Metropolitan Police gibt ein undatiertes Aktenfoto von Aine Davis (links) frei.

(Foto: Metropolitan Police/PA Wire)

IS-Terroristen der "Beatles"-Zelle halten zwischen 2012 und 2015 in Syrien mehrere Geiseln gefangen - die US-Journalisten James Foley und Steven Sotloff werden getötet. Nun geht der 38-jährige Aine Davis der Polizei bei seiner Rückreise aus der Türkei ins Netz.

Ein mutmaßliches Ex-Mitglied einer als "Beatles" bekannt gewordenen Zelle der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) ist nach seiner Rückkehr nach Großbritannien festgenommen worden. Wie die für Anti-Terror-Ermittlungen im Vereinigten Königreich zuständige Metropolitan Police mitteilte, wurde gegen Aine Davis ein formelles Ermittlungsverfahren wegen terroristischer Straftaten eingeleitet.

Die britische Polizei nahm Davis fest, als er auf der Rückreise aus der Türkei am Londoner Flughafen Luton ankam. Medienberichten zufolge hatte er dort eine Haftstrafe wegen Terrorvorwürfen abgesessen. Der 38-Jährige sollte noch am Donnerstag vor dem Westminster Magistrates Court in London erscheinen.

US-Journalisten getötet

Mehr zum Thema

Davis soll einer IS-Zelle in Syrien angehört haben, die wegen des britischen Akzents ihrer Mitglieder von ihren Geiseln den Namen "Beatles" erhielt. Die Gruppierung soll zwischen 2012 und 2015 in Syrien mindestens 27 Ausländer als Geiseln gehalten und einige von ihnen getötet haben. Teilweise wurden die Opfer vor laufender Kamera grausam enthauptet. Die Geiseln stammten unter anderem aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Russland und den USA. Unter den Opfern waren die ermordeten US-Journalisten James Foley und Steven Sotloff.

Im April wurde in den USA ein "Beatles"-Mitglied, der frühere britische Staatsbürger Alexanda Kotey, zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Strafmaß gegen ein in den USA schuldig gesprochenes zweites Mitglied der Gruppe, El Shafee Elsheikh, soll kommende Woche verkündet werden. Das wohl bekannteste Mitglied der "Beatles" war der 2015 bei einem Drohnenangriff getötete Brite Mohammed Emwazi alias "Jihadi John".

Quelle: ntv.de, can/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen