Panorama

Spuren zu 70 Jahre altem Schiff? Rätselhaftes Wrack vor Island gefunden

Godafoss2.jpg

Die "Godafoss" gilt als ganzer Stolz der Isländer.

(Foto: Wikipedia/Ankerherz Verlag/Gemeinfrei)

Deutsche Taucher haben vor Island in 40 Metern Tiefe ein Wrack gefunden. Manche Expeditionsteilnehmer vermuten, dass es sich bei dem Fundstück um das Passagierschiff "Godafoss" handelt, das vor 70 Jahren sank. Ob das wirklich stimmt, ist aber noch unklar.

Einer Expedition von Deutschen und Isländern könnte eine spektakulärer Fund geglückt sein: Deutsche Taucher wollen vor der Westküste Islands das Wrack des 1944 gesunkenen isländischen Passagierschiffs "Godafoss" entdeckt haben. Die Expedition habe mit Hilfe eines Seitensichtsonars die Abmessungen des 10 mal 70 Meter langen isländischen Schiffes auf dem Meeresgrund gefunden, sagte Thomas Weyer aus Bergisch Gladbach. Andere Expeditionsteilnehmer bezweifelten aber, ob es tatsächlich das Schiff ist. Es könne sich auch um eine technische Fehlfunktion des Sonars handeln, sagte der Isländer Gunnar Birgisson, der zusammen mit Weyer die Expedition geleitet hatte, in einem Rundfunkinterview. 

83643793.jpg

Diese Gruppe fand das vermeintliche Schiffswrack.

(Foto: picture alliance / dpa)

Es gebe keinen konkreten Beweis für den Erfolg. Die Suche werde fortgesetzt. Das legendäre Schiff, das als der Stolz der Inselnation galt, war 1944 von einem deutschen U-Boot torpediert und versenkt worden und hatte 24 Menschen in den Tod gerissen. "Wir gehen stark davon aus, dass es sich um die verschollene 'Godafoss' handelt", so Weyer. Dass es jemals gehoben werden kann, um Gewissheit zu erlangen, bezweifelte aber auch er.

Lange Recherche

Vier Ausfahrten und Tauchgänge hatte die Suchmannschaft im August unter teils schwierigen Bedingungen vor der Küste von Gardur im Westen Islands absolviert. Der Arbeit waren monatelange Recherchen und Interviews mit Augenzeugen des Unglücks vorausgegangen. Unter einer dicken Sandschicht habe ein Teammitglied schließlich in etwa 40 Metern Tiefe die Umrisse eines Wracks ausgemacht, bei dem es sich um die "Godafoss" handeln soll. Sie war sowohl Passagier- als auch Frachtschiff.

Quelle: n-tv.de, sgu/dpa