Panorama

Vorher-nachher-Bilder So hat der Brand Notre-Dame beschädigt

Notre-Dame gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Frankreichs. Doch ein Großbrand zerstört am Wochenanfang einen großen Teil der jahrhundertealten Kathedrale. Wie gravierend die Schäden sind, offenbart ein Vergleich von Bildern, die vor und nach dem Feuer aufgenommen wurden.

Nach dem verheerenden Brand am Montagabend im Dachstuhl von Notre-Dame werden nach und nach die Schäden an der gut 850 Jahre alten Kathedrale sichtbar. Zwei Drittel des Daches und ein Spitzturm wurden bei dem Brand zerstört. Auf Bildern aus dem Inneren der Kirche sind die verkohlten Trümmer des Daches zu sehen, aber auch das glänzende goldene Kreuz über dem Altar und Statuen, die immer noch an ihrem Platz stehen. Die Struktur der gotischen Kirche blieb stabil. Die Mauern und die beiden monumentalen Türme sind weitgehend unbeschädigt.

Mit den folgenden Fotos können Sie sich ein Bild von der Zerstörung an dem berühmten Gotteshaus machen, indem Sie den Schieberegler nach links oder rechts ziehen. Links sehen Sie Bilder vor dem Brand, rechts Bilder nach dem Feuer.

Der Spitzturm kollabiert

*Datenschutz

*Datenschutz

 

Das Dach ist vollkommen verschwunden

*Datenschutz

Die monumentalen Türme halten Stand

*Datenschutz

 

Die Decke offenbart einen Blick ins Freie

*Datenschutz

 

Trümmer unter dem goldenen Kreuz

*Datenschutz

 

Die Statuen halten ihre Position

*Datenschutz

*Datenschutz

Bildmaterial: dpa, Imago, Reuters, AP

Quelle: n-tv.de, cwo/fzö/AFP

Mehr zum Thema