Panorama

Joe Biden als Hoffnungsträger So kommentiert das Netz die Amtseinführung

Im Netz wird Biden als der

Im Netz wird Biden als der "Aufräumer" nach Trumps Amtszeit inszeniert.

(Foto: picture alliance/dpa/AP)

Für seinen Einzeiler "It's a new day in America" bekommt der künftige US-Präsident Joe Biden innerhalb von nur einer Stunde mehr als 700.000 Likes auf Twitter. Seine Amtseinführung wird in sozialen Netzwerken rege begleitet. Hier einige der besten Beiträge.

Zweieinhalb Monate nach der Präsidentschaftswahl leistet Joe Biden seinen Amtseid ab. In den 78-jährigen Demokraten werden große Hoffnungen auf einen deutlichen Kurswechsel gesetzt. US-Präsident Donald Trump hat viele Scherben hinterlassen, da sind sich viele in den sozialen Medien sicher.

Der Republikaner, der als rechtspopulistischer Spalter des Landes sowie als erster Präsident mit zwei Amtsenthebungsverfahren in die Geschichte eingehen wird, hat in seiner Amtszeit ohne Frage viel Schaden verursacht. Man denke nur an seine Verharmlosung rechter Gewalt bei einer rechtsextremen Demonstration in Charlottesville im Jahr 2017 oder die Stürmung des Kapitols am 6. Januar 2021 durch einen Mob, der zuvor von einer Rede Trumps angestachelt wurde.

Seine Amtszeit wurde aber auch geprägt von Falschaussagen, Lügen und irreführenden Behauptungen. Laut "Washington Post" - die darüber sogar eine Datenbank führt - kursierten während der Trump-Präsidentschaft mehr als 22.000 "Fake News". Diesen Begriff nutzte Trump selbst, wenn es um Nachrichten ging, die nicht zu seinen Gunsten ausfielen.

Zu seiner Amtseinführung meldete sich Joe Biden nun mit einem kurzen Tweet und den Worten "It's a new day in America" ("Es ist ein neuer Tag in Amerika"). Das bringt ihm in kürzester Zeit nicht nur 700.000 Likes ein, sondern die Userinnen und User antworten mit Memes. Also einem Bild mit einer einprägsamen Zeile. Diese Beiträge sind besonders sehenswert:

Manche trauern Trump keine Träne nach und können den Machtwechsel kaum abwarten. So kommentiert ein Nutzer mit einem Video, das zeigt, wie Biden und die gewählte Vize-Präsidentin Kamala Harris die Trump-Familie und Trump-Vertraute, etwa seinen Anwalt Rudy Giuliani, aus einem Flugzeug hinauskomplimentieren. Auffällig ist, dass die Twitter-Beträge Biden immer wieder als "Aufräumer" inszenieren und als Hoffnung auf einen drastischen Wandel in der Politik der USA.

Quelle: ntv.de, ysc