Panorama
Verkleidungen sind willkommen.
Verkleidungen sind willkommen.(Foto: imago/Revierfoto)
Freitag, 11. Mai 2018

Sündiges Las Vegas: Swinger-Orgie soll Rekord brechen

Freie Liebe, polyamoröse Beziehungen, das ist ja alles längst Mainstream. Wer wirklich auf sich hält, fliegt für eine Swinger-Orgie nach Las Vegas.

Vielen gilt das Spielerparadies Las Vegas sowieso schon als Sündenpfuhl. Die Veranstaltung, die Ende Mai in der US-Stadt stattfinden soll, dürfte diesen Ruf für die Ewigkeit festschreiben. Denn Menage Life, eine Organisation, die sich nach eigenen Angaben "für sexuell freie Menschen" einsetzt, plant in der Stadt die "größte Swinger-Orgie aller Zeiten".

Bisher ist dies der britischen Seite Metro.co.uk zufolge eine Veranstaltung, die 2007 in Japan stattfand. Dort kamen 500 Menschen in einem "ziemlich heißen und stickigen Lagerhaus" zum Sex zusammen. Eine DVD mit Videomaterial "dieser Party" könne man kaufen, hieß es.

Diesmal sollen es jedoch mehr als 1000 Menschen sein, die in Las Vegas zusammenkommen. Einen "Sin City 8"-Pass kann man bereits im Vorverkauf erwerben, für ein Paar kostet er von Mittwoch bis Sonntag umgerechnet 250 Euro. Will man nur am Samstag teilnehmen, bezahlt ein Paar 170 Euro. Für eine einzelne Frau kostet der ganze "Spaß" für alle Tage lediglich 20 Euro.

Dafür kann man nicht nur an dem Weltrekordversuch teilnehmen, sondern auch alle Pool-Partys, die Themennächte und die verschiedenen Workshops besuchen, wenn man 21 Jahre oder älter ist, natürlich. Laut Metro.co.uk erhält man bei der Ankunft Kondome, Gleitmittel, Handtücher und Handdesinfektionsmittel. Menage Life habe außerdem für die Aktion einen sauberen und komfortablen Raum mit klar gekennzeichneten Bereichen für Abfall und Wäsche versprochen.

Damit niemand seine Entdeckung fürchten muss, werde es Masken geben. Jeder Teilnehmer könne auch seine eigene Verkleidung mitbringen. Es gibt allerdings für manche auch eine schlechte Nachricht: Single-Männer sind nicht willkommen.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de