Panorama

Inspiration für "Jurassic Park" Dino-Skelett für Millionensumme versteigert

ea64a3d81cf976cbc7e5c1204c3238f1.jpg

Das gut drei Meter lange Fossil war im Wolf Canyon im US-Bundesstaat Montana ausgegraben worden.

(Foto: IMAGO/UPI Photo)

Ein unter dem Namen "The Raptor" bekanntes Dinosaurier-Skelett wechselt in New York den Besitzer: Ganze 12,4 Millionen Dollar zahlt ein Bieter aus Asien für 126 versteinerte Knochen, die dem Science-Fiction-Film "Jurassic Park" als Inspiration dienten. Noch teurer war lediglich ein anderer Dino.

Ein Dinosaurier-Skelett, das die Macher des Kino-Hits "Jurassic Park" inspiriert hat, ist in New York für mehr als zwölf Millionen Dollar versteigert worden. Das unter dem Spitznamen "The Raptor" bekannte und aus 126 versteinerten Knochen bestehende Skelett eines Deinonychus antirrhopus ging bei der Auktion am Donnerstagabend (Ortszeit) an einen asiatischen Bieter, wie das Auktionshaus "Christie's" mitteilte.

Das gut drei Meter lange Fossil war vor mehreren Jahren im Wolf Canyon im US-Bundesstaat Montana ausgegraben worden und seither in Privatbesitz. Mit 12,4 Millionen Dollar (11,9 Millionen Euro) erzielte es bei der Versteigerung den zweithöchsten jemals für ein Dinosaurier-Skelett gezahlten Preis. Teuerster Dino ist ein Tyrannosaurus Rex, der 2020 für 31,8 Millionen Dollar versteigert wurde.

Mehr zum Thema

Der kleinere und wendigere Deinonychus antirrhopus war die Vorlage für den Velociraptor im Film "Jurassic Park" von Stephen Spielberg. Tatsächlich handelt es sich um zwei verschiedene Arten, doch die Drehbuchautoren nahmen sich beim Entwurf ihrer Dinos einige künstlerische Freiheiten.

Bei der Auktion versteigert wurde auch die Skulptur "Vierzehnjährige Tänzerin" von Edgar Degas. Mit 41,6 Millionen Dollar erzielte sie den bisher höchsten Preis für ein Werk des französischen Künstlers. Die Plastik "Frauenkopf (Fernande)" von Pablo Picasso wechselte für 48,48 Millionen Dollar den Besitzer. Das New Yorker Metropolitan Museum hatte sie zur Auktion freigegeben, nachdem sie eine andere Ausgabe der Skulptur als Schenkung erhalten hatte.

(Dieser Artikel wurde am Freitag, 13. Mai 2022 erstmals veröffentlicht.)

Quelle: ntv.de, mbe/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen