Panorama

Zwei US-Dollar für ein Millionenbild Trödelfoto zeigt Billy the Kid

Billy the Kid ist eine amerikanische Legende. Ohne ihn lässt sich die Geschichte des Wilden Westens nicht erzählen. Nun taucht ein Foto auf, das den Revolverheld als Sportsmann zeigt. Gefunden hat es ein Sammler für einen Spottpreis.

Henry McCarty, besser bekannt als Billy the Kid, stellen sich die meisten wohl mit einer Pistole in der Hand vor. Doch der legendäre Westernheld hatte auch eine sehr zivile Seite, und offenbar eine Vorliebe für Krocket.

Das belegt ein Foto, das überraschend aufgetaucht ist. Es zeigt Billy the Kid, wie er auf einer staubigen Straße vor einem Haus gemeinsam mit einem anderen Mann den Krocketschläger schwingt. Das Foto war in einem Haufen anderer Bilder in einem Karton in einem Trödelladen im kalifornischen Fresno aufgetaucht. Randy Guijarro, der Sammler, der es 2010 gefunden hatte, bezahlte gerade mal zwei US-Dollar für das verblasste Bild.

Inzwischen hat sich bestätigt, dass es tatsächlich Billy the Kid zeigt. Demnach wurde das Bild, auf dem der Revolverheld leger mit einer Strickjacke gekleidet ist, nach einer Hochzeit im Sommer 1878 aufgenommen. Einen Monat zuvor hatten Billy the Kid und seine Bande noch im sogenannten Lincoln-County-Rinderkrieg gekämpft. Abgebildet sind Freunde und Familienmitglieder des Gangsters, die gemeinsam mit ihm die Hochzeit besuchten.

Echt oder nicht?

"Als wir das Foto gesehen haben, waren wir verständlicherweise erst mal skeptisch - ein Originalfoto von Billy the Kid ist der Heilige Gral jeder Sammlung", sagte David McCarthy vom Auktionshaus Kagin's. "Ein Expertenteam musste jedes noch so kleine Detail auf dem Foto verifizieren, um sicherzustellen, dass alles stimmte."

Ein Jahr lang untersuchte dafür ein Team von Experten das Foto und fand sogar die Stelle, an der es aufgenommen wurde. In Chaves County, New Mexico, gruben sie erfolgreich nach den Überresten der abgebildeten Gebäude. Dort entdeckten sie sogar Felsen, die an derselben Stelle wie auf dem Foto lagen.

Dem "Guardian" zufolge war Krocket zur Zeit Billy the Kids auch im Wilden Westen äußerst populär. So soll General George Custer schon 1867 seine Frau Elizabeth in einem Brief gebeten haben, ihm bei ihrem nächsten Besuch in Fort Riley in Kansas ein Spieleset mitzubringen.

Das Foto soll nun beim Auktionshaus Kagin's versteigert werden. Sein geschätzter Wert beträgt fünf Millionen US-Dollar. Das erste und bis dato einzige Foto von Billy the Kid, ein Porträt, war 2011 in Denver für 2,3 Millionen Dollar versteigert worden.

Quelle: ntv.de, sba

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen