Panorama

Beliebte Urlaubsorte in der Nähe Vulkan bei Tokio bricht unerwartet aus

RTX72JP5.jpg

Über dem Vulkan Asama steigt Rauch auf.

(Foto: REUTERS)

In einem beliebten Urlaubsgebiet nahe Tokio sehen Camper am Morgen schwarzen Rauch aufsteigen. Der Vulkan Asama bricht wieder aus - ein Zeltplatz muss geräumt werden. Der letzte Ausbruch ist noch nicht lange her.

Ein nahe Tokio gelegener Vulkan ist erstmals seit vier Jahren wieder ausgebrochen. Der Asama-Vulkan begann in der Nacht zum Donnerstag, Asche und Rauch fast zwei Kilometer hoch in den Himmel auszustoßen. Die nationale Meteorologiebehörde Japans löste einen Alarm der Stufe drei auf der fünfstufigen Alarmskala aus. Dies bedeutet, dass sich niemand dem Krater nähern sollte.

Die Behörde warnte, dass es in einem Umkreis von vier Kilometer um den Krater durch die Luft fliegendes größeres Gestein und heftige Ströme heißen Gases geben könnte. Der Asama-Vulkan liegt 140 Kilometer nordwestlich der japanischen Hauptstadt. Beim Ausbruch des Vulkans im Jahr 2015 hatte es keine Verletzten gegeben.

In der Nähe liegen einige beliebte Sommerurlaubsorte der Japaner. Wegen des Ausbruchs wurden zwei Wanderwege und eine Autobahn gesperrt. Ein Campingplatz musste geräumt werden, wie die "Japan Times" berichtet. Eine Urlauberin aus Tokio berichtet dort, dass sie "verängstigt" gewesen sei, als sie am Morgen schwarzen Rauch hat aufsteigen sehen.

Quelle: ntv.de, agr/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen