Panorama

Mordkommission eingesetzt Zwei Tote in Kölner Wohnung gefunden

122056198.jpg

Die Ermittler vermuten aktuell ein Gewaltverbrechen.

(Foto: picture alliance/dpa)

In der Nacht werden Polizisten wegen einer Ruhestörung zu einer Kölner Wohnung gerufen. Der zunächst harmlose Einsatz verläuft anders als geplant: Im Nachbarhaus entdecken die Beamten eine tote Frau und ihren Bekannten.

In einer Wohnung im Kölner Stadteil Mülheim haben Polizisten in der Nacht zwei Leichen gefunden. Bei den Toten handelte es sich um die 78-jährige Wohnungsinhaberin und einen 60 Jahre alten Bekannten der Frau. Die Ermittler gehen demnach von einem Gewaltverbrechen aus. In dem Fall ermittelt nun eine Mordkommission.

Die Hintergründe sind bislang unklar. Nach Polizeiangaben hatte sich ein 26-jähriger Anwohner gegen 1 Uhr morgens bei den Ordnungshütern gemeldet und sich darüber beschwert, dass jemand an der Haustür stehe und dauerhaft seine Klingel betätige.

Am Einsatzort trafen die Polizisten mehrere Menschen an. Im Nachbarhaus des Anrufers fanden sie dann die beiden leblosen Menschen. Ein herbeigerufener Arzt konnte nur noch den Tod der Personen feststellen.

Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion der Leichen an. Die Kriminalpolizei sicherte noch die Spuren am Tatort und vernahm Zeugen. Die Polizei geht aktuell von einem Gewaltverbrechen aus und hat eine Mordkommission eingesetzt.

Quelle: ntv.de, swa/AFP