Politik

Polizei plant Großeinsatz 15.000 zu Erdogan-Demo in Köln erwartet

2a2d4ae662ea8c29c0c1e354b60eaa25.jpg

Erdogan-Anhänger in Istanbul: Auch in Köln wollen kommende Woche Tausende für den türkischen Staatschef auf die Straße gehen.

(Foto: AP)

Auch in Deutschland wollen die Anhänger des türkischen Staatschefs Erdogan demonstrieren. In Köln könnten kommende Woche 15.000 Menschen auf die Straße gehen. Die Polizei bereitet sich auf einen Großeinsatz vor.

Tausende Anhänger des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan wollen nächstes Wochenende in Köln demonstrieren. Die Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD) hat für Sonntag (31. Juli) eine Kundgebung zum Thema "Militärputsch in der Türkei" angemeldet. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 15.000 Teilnehmern, wie ein Polizeisprecher sagte. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet. Die UETD mit Hauptsitz in Köln unterstützt die Regierungspartei AKP des umstrittenen türkischen Staatschefs.  

Bereits für den 24. Juli sei eine Demonstration der UETD in Düsseldorf mit bis zu 30.000 Anhängern des türkischen Staatschefs geplant gewesen, die jedoch wegen mangelnder Polizei-Kapazitäten abgesagt worden sei, berichtet der Kölner "Express".

Einzelheiten zum Veranstaltungsort und dem Ablauf müssten laut Sprecher noch zwischen Polizei und Anmelder abgestimmt werden. Klar ist aber schon jetzt, dass es ein Großeinsatz für die Kölner Polizei wird. "Bei so einer Veranstaltung ist selbstverständlich mit Gegendemos zu rechnen", sagte ein Sprecher der Polizei dem "Express". "Da gibt es hochgeladene Emotionen in allen Lagern".

Quelle: n-tv.de, bdk/dpa

Mehr zum Thema