Politik

Verbindung zu Istanbul-Anschlag? Bulgarien nimmt fünf Terrorverdächtige fest

385040006.jpg

Die fünf Festgenommenen sollen angeblich am Anschlag in Istanbul beteiligt gewesen sein.

(Foto: picture alliance / NurPhoto)

Vier Männer und eine Frau werden durch bulgarische Behörden festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, am Anschlag in Istanbul vor einer knappen Woche beteiligt gewesen zu sein. Schmuggel und Menschenhandel sollen auch zu ihren Delikten gehören. Ein Gericht entscheidet zunächst anders.

Die bulgarische Staatsanwaltschaft hat fünf Personen verhaftet, die mit dem Anschlag in Istanbul vom vergangenen Sonntag mit sechs Toten und rund 80 Verletzten in Zusammenhang stehen sollen. Ihnen werde die Unterstützung terroristischer Handlungen vorgeworfen, sagte Chefankläger Ivan Geshev.

Die bulgarische Sonderpolizei habe nach Ermittlungen und in enger Zusammenarbeit mit Staatsanwälten in der Türkei drei Männer moldawischer Herkunft sowie einen Mann und eine Frau syrisch-kurdischer Abstammung festgenommen. Ihnen werde auch Schmuggel und Menschenhandel vorgeworfen. Ein bulgarisches Gericht entschied am Abend allerdings, die vier Männer lediglich wegen des Vorwurfs des Menschenhandels in U-Haft zu behalten, da es nicht genügend Beweise zum Vorwurf der Unterstützung terroristischer Aktivitäten gebe. Bei der Frau sei wegen ihres schlechten Gesundheitszustands auf weitere Untersuchungshaft verzichtet worden.

Am Freitag hatte ein türkisches Gericht Untersuchungshaft von 17 Personen angeordnet. Sie werden verdächtigt, an dem Anschlag beteiligt gewesen zu sein. Unter ihnen ist nach Angaben der Behörden auch der mutmaßliche Bombenleger, ein syrischer Staatsbürger. Zu der Tat hat sich bislang niemand bekannt. Die türkische Regierung macht kurdische Kämpfer verantwortlich. Die Polizei hat erklärt, der mutmaßliche Bombenleger sei von kurdischen Kämpfern in Syrien ausgebildet worden.

Quelle: ntv.de, als/rts

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen