Politik
Frauen in Saudi-Arabien müssen strenge Regeln beachten.
Frauen in Saudi-Arabien müssen strenge Regeln beachten.(Foto: REUTERS)
Samstag, 10. Februar 2018

Frauenrechte in Saudi-Arabien: Geistlicher zweifelt an strikter Verschleierung

Seit Juni vergangenen Jahres sind in Saudi-Arabien mehrere Verbote gefallen. Nun stellt ein hochrangiger Geistlicher die Pflicht für Frauen infrage, die traditionellen Roben tragen zu müssen.

In Saudi-Arabien deutet sich ein mögliches Ende des Vollverschleierungsgebots für Frauen an. Saudische Frauen müssten nicht unbedingt entsprechende Kleidung tragen, sagte Scheich Abdullah al-Mutlak. Al-Mutlak ist einflussreiches Mitglied des obersten geistlichen Gremiums des Landes. In seiner Radiosendung sagte er, Musliminnen sollten sich sittlich kleiden, aber die Roben, Abaya genannt, seien nicht zwingend notwendig.

"Mehr als 90 Prozent der gläubigen Frauen in der muslimischen Welt tragen keine Abaya", sagte al-Mutlak. "Also sollten wir die Menschen nicht dazu zwingen." Al-Mutlak gehört dem Rat der Höchsten Religionsgelehrten an, der höchsten religiösen Instanz des Landes. Geistliche werden von der Regierung Saudi-Arabiens in das Gremium berufen. Dessen Auslegung des islamischen Gesetzes wird häufig auch in staatliches Recht umgesetzt. Al-Mutlaks Ausführungen führen nicht zwingend dazu, aber es ist das erste Mal, dass sich ein einflussreicher Geistlicher des muslimischen Landes in dieser Weise öffentlich äußert. Nur Mitglieder des Rates dürfen in Saudi-Arabien Fatwas aussprechen, also religiöse Handlungsempfehlungen.

In den vergangenen Jahren haben Frauen in Saudi-Arabien auch angefangen, farbige Abaya zu tragen statt der traditionellen schwarzen Ausführungen. Manche tragen die Roben auch geöffnet und darunter sind Jeans zu sehen. Noch im Jahr 2016 wurde eine Frau in der Hauptstadt Riad verhaftet, weil sie ihre Abaya auf offener Straße ausgezogen hatte.

Al-Mutlaks Äußerung ist ein weiteres Anzeichen für die Modernisierung Saudi-Arabiens, seit König Salman im Juni 2017 Mohammed bin Salman zum Kronprinzen machte. Der 32-jährige bin Salman ist stellvertretender Premier- und Außenminister.

Frauen ist es inzwischen erlaubt, mit Männern zu Sportveranstaltungen zu gehen. Ab Mitte des Jahres sollen sie auch Autos fahren dürfen. Bereits im März werden in Saudi-Arabien wieder Kinos öffnen. Öffentliche Filmvorführungen waren 35 Jahre lang verboten. Ob Frauen und Männer gemeinsam in den Sälen sitzen werden dürfen, ist unklar.

Quelle: n-tv.de