Politik

Last-Minute-Buchungen steigen Griechenland-Urlauber trotzen der Krise

3qog1513.jpg3393750507027517488.jpg

Die Mittelmeer-Insel Hydra liegt etwa zwei Stunden von Athen entfernt - von der Krise ist hier kaum etwas zu spüren.

(Foto: dpa)

Urlaub in Griechenland trotz Krise? Für viele Deutsche scheint das zwischenzeitlich unattraktiv. Aber spätestens seit der Rettung boomt das Geschäft mit dem Tourismus wieder. Die Insel Hydra zeigt, wie Urlaub abseits von Kapitalverkehrskontrollen funktioniert.

Mulis mit bunten Decken stehen am Straßenrand, im Hintergrund funkelt das türkisblaue Meer. In der Strandbar "Spilia" säuselt süßlicher Reggae aus den Boxen von DJ Lavros. Die jungen Männer und Frauen, die hier kellnern, tragen ein nahezu seliges Lächeln im Gesicht. Urlauber räkeln sich auf Liegestühlen und genießen die malerische Aussicht auf den Stadtteil am gegenüberliegenden Ufer. Der Blick schweift über Reste einer alten Festung, über weiß gekalkte Wohnhäuser mit den typischen blauen und grünen Fensterläden, auf die kahle Kuppe, die die Bucht überragt.

Die Insel Hydra liegt knapp zwei Stunden von Athen entfernt. Sie ist etwa 20 Kilometer lang und vier Kilometer breit. Das Urlaubsparadies im Saronischen Golf ist eher eine Destination für Individualtouristen. Es gibt keine Autos, nicht einmal Mopeds, keine Hotelburgen. Für die ferner gelegenen Quartiere bieten sich Maultiere und Wassertaxis als Transportmittel an.

"Es gibt hier alles"

Matthew und Sue, ein Ehepaar aus dem amerikanischen Boston, sind begeistert. Aber durchlebt nicht Griechenland gerade seine schlimmste Krise seit Jahrzehnten? "Wir bekommen davon gar nichts mit", sagt Matthew. "Es gibt hier alles zu kaufen, in den Bankomaten ist Geld, ohne Warteschlangen." Es fehle an nichts.

Vor drei Wochen war das Paar auf der Insel Santorin, einem beliebten Reiseziel in den Kykladen. Die griechische Regierung hatte damals zur Überraschung - und zum Ärger - der europäischen Partner eine Volksabstimmung über die geforderten Sparauflagen angekündigt. "Die Leute waren besonders freundlich", erzählt Sue. "Es schien, als wären sie froh gewesen über jeden ausländischen Gast, der trotzdem kam."

Seit drei Wochen können griechische Kontoinhaber nur bis zu 60 Euro am Tag abheben. Erst an diesem Montag wird diese Beschränkung etwas gelockert. Ausländer waren nicht betroffen. In Athen oder anderen Großstädten gab es Warteschlangen vor den Geldautomaten, nicht jedoch in den klassischen Urlaubsorten. Auch zu den befürchteten Engpässen, etwa bei Benzin, kam es nicht. Seitdem sich die Regierung von Ministerpräsident Alexis Tsipras mit den Gläubigern über ein neues Reformpaket geeinigt hat und die Europartner den Weg für einen Überbrückungskredit frei machten, ist die Staatspleite vorerst abgewendet.

Aufwärtstrend bei Reiseveranstaltern

Deutsche Reiseveranstalter registrieren bereits wieder ein Anziehen der Last-Minute-Buchungen für Griechenland. In den dramatischen Tagen rund um die Volksabstimmung hatte es noch ein zweistelliges Minus gegeben, hieß es am letzten Freitag bei der deutschen Thomas Cook AG. Tui Deutschland gab am Tag zuvor bekannt, dass das Rekordjahr 2014 für Griechenland-Reisen in diesem Jahr sogar noch leicht überboten werden dürfte. Die Buchungen bei der Last-Minute-Tochter L'Tur hätten in den vergangenen Tagen, als sich das Abklingen der Krise abzeichnete, zweistellig zugelegt.

Hydra lebt praktisch ganz vom Tourismus. Das Inselufer säumen kleine, intime Strände. Die Bewohner der winzigen Siedlungen bieten Privatquartiere an und betreiben Tavernen. Die Caféhäuser in der gleichnamigen Stadt sind elegant. Im Hafen liegen unzählige Jachten. In den Läden werden schicke Klamotten und Souvenirs feilgeboten. Anders als die Urlauber, die hier unbeschwerte Zeiten genießen, macht sich mancher Tourismusunternehmer Gedanken um die Zukunft. "Nicht Fisch, nicht Fleisch" sagt der Tavernenbesitzer Spiros über den derzeitigen Geschäftsgang. Zuletzt seien weniger Ausländer gekommen, sagt er. "Aber im nächsten Monat wird es besser".

Quelle: ntv.de, Gregor Mayer, dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.