Politik

Anbauen, verkaufen, konsumieren Kanada legalisiert Cannabis

101443215.jpg

Bis zu 30 Gramm Haschisch dürfen Kanadier künftig besitzen.

(Foto: dpa)

Zu medizinischen Zwecken darf in Kanada schon seit 2001 gekifft werden. Nach einer Senats-Entscheidung dürfen Kanadier ab September aber auch zur Entspannung zum Joint greifen. Premier Trudeau macht damit ein Wahlkampfversprechen wahr.

Nach dem Abgeordnetenhaus hat auch der kanadische Senat für eine Legalisierung von Cannabis gestimmt - mit 52 zu 29 Stimmen. Laut BBC ist Haschischkonsum in Kanada damit spätestens ab September auch über den medizinischen Zweck hinaus zur Entspannung erlaubt. Cannabis kann demnach legal angebaut, konsumiert und verkauft werden.

Die umfassende Legalisierung von Cannabis war ein Wahlkampfversprechen des liberalen Premierministers Justin Trudeau. 2013 hatte er zugegeben, in seinem Leben fünf bis sechs Mal Haschisch geraucht zu haben - darunter bei einem Abendessen mit Freunden nach seiner Wahl ins Parlament. Zum medizinischen Gebrauch ist Cannabis schon seit 2001 legal.

Vor fünf Jahren hatte Uruguay den Genuss von Haschisch freigegeben. In den USA ist er in neun Bundesstaaten erlaubt, darunter in Kalifornien. Kanada wäre der erste G7-Staat, der das erlaubt.

Nach Inkrafttreten des kanadischen Gesetzes soll es Staatsbürgern über 18 Jahren - in manchen Bundesstaaten liegt die Altersgrenze bei 19 Jahren - erlaubt sein, per Bestellung oder in autorisierten Geschäften ein Gramm Haschisch für etwa zehn kanadische Dollar (6,50 Euro) zu kaufen. Der persönliche Besitz ist fortan auf 30 Gramm beschränkt. Die Behörden schätzen den Markt für Cannabis in Kanada auf rund 5,7 Milliarden kanadische Dollar. Der Staat erwartet Steuereinnahmen in Höhe von 400 Millionen Dollar.

Gesundheitsministerin Ginette Petitpas Taylor hatte in der vergangenen Woche argumentiert, dass Kanadier schon jetzt zuhause Bier brauen oder Wein anbauen dürften, und es sei auch schon erlaubt, privat Cannabis für medizinische Zwecke anzubauen. Es sei daher aus Sicht der Regierung im Sinne einer stimmigen Gesetzgebung richtig, auch Cannabisgebrauch zum Zwecke der "Entspannung" zu legalisieren.

Quelle: ntv.de, ftü/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen