Politik

Debatte auf Grüner Woche Klöckner diskutiert Nährwert-Logos

115794980.jpg

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner auf der Grünen Woche in Berlin.

(Foto: Christoph Soeder)

Wie gesund ist mein Produkt? Diese Frage sollen Verbraucher sich künftig noch leichter mittels eines Farbkennzeichnungssystems für Lebensmittel beantworten. Julia Klöckner spricht sich für eine Kennzeichnung aus, mahnt jedoch, dass die Darstellung auch "ihre Tücken" hat.

Bundesernährungsministerin Julia Klöckner von der CDU will mögliche Modelle für neue Farbkennzeichnungen zum Nährwertgehalt von Lebensmitteln zunächst gründlich prüfen. Viele hätten sich schon festgelegt, das französische System Nutri-Score zu unterstützen, sagte sie laut Ministerium anlässlich der Agrarmesse Grüne Woche in Berlin. "Vielleicht ohne zu wissen, dass auch diese auf den ersten Blick interessante Darstellung ihre Tücken hat."

Sie stehe solchen freiwilligen Ansätzen einzelner Unternehmen grundsätzlich offen gegenüber, sagte Klöckner. Wichtig sei ihr aber, dass sie mehr seien als bloße Werbeaktivitäten, bei denen nur wenige Produkte oder nur solche mit positivem "Score" gekennzeichnet würden.

Der Koalitionspartner SPD befürwortet das Nutri-Score-System. Es bezieht neben dem Gehalt an Zucker, Fett und Salz auch empfehlenswerte Bestandteile wie Ballaststoffe oder Proteine in eine Bewertung ein und gibt dann einen einzigen Wert an - auf einer fünfstufigen Skala von dunkelgrün bis rot. Auch Verbraucherschützer machen sich dafür stark. Die Hersteller Danone und Iglo wollen das Logo in diesem Jahr auf erste Produkte drucken.

Klöckner sagte, sie wolle, dass die verschiedenen freiwilligen Modelle auf dem europäischen und deutschen Markt diskutiert und bewertet würden - mit Wissenschaft, Ländern, Verbraucherverbänden und der Wirtschaft. Fest stehe, dass ein zu empfehlendes System für Einzelhandel und Unternehmen freiwillig sein müsse. Für eine verbindliche Kennzeichnung müsste laut Ministerium zunächst EU-Recht geändert werden.

Quelle: n-tv.de, lle/dpa

Mehr zum Thema