Politik

"Vertrauen in Astrazeneca" Merkel erhält Corona-Impfung

eb86030682bb7f867d89947390b256af.jpg

Am Freitag gehört Merkel zu den rund 14 Millionen Geimpften in Deutschland.

(Foto: AP)

Bundeskanzlerin Merkel erhält an diesem Freitag eine Corona-Impfung. Ein erster Impftermin am vergangenen Sonntag soll verschoben worden sein, Details gibt es erst nach dem Piks.

Bundeskanzlerin Angela Merkel erhält an diesem Freitag eine Corona-Impfung. Nach Informationen von ntv wird sie den Impfstoff von Astrazeneca erhalten, der in Deutschland für über 60-Jährige zugelassen ist. Die Kanzlerin ist 66 Jahre alt.

Erwartet wird, dass Merkel sich im Impfzentrum Berlin-Tempelhof das Vakzin verabreichen lässt. Denn Berichten zufolge war ein erster Impftermin der Kanzlerin dort am vergangenen Sonntag verschoben worden. An diesem Tag fand die Klausur der Unionsfraktionsspitze statt, auf der CDU-Chef Armin Laschet und CSU-Chef Markus Söder ihr Interesse an der Kanzlerkandidatur öffentlich erklärten.

Regierungssprecher Steffen Seibert hatte die Berichte über eine Verschiebung des Impftermins nicht bestätigen wollen. "Sie wird sich zeitnah impfen lassen", sagte er am Montag lediglich. "Sie hat schon in der Vergangenheit öffentlich mehrfach erklärt, dass sie auch Vertrauen in den Astrazeneca-Impfstoff hat und sich impfen lassen wird." Offiziell bestätigt werden soll der Pieks offenbar erst, wenn er vollzogen ist: Über weitere Details werde informiert, "wenn es passiert ist", so Seibert.

In Deutschland haben - Stand heute - gut 14 Millionen Menschen eine erste Corona-Impfung erhalten. 5,2 Millionen Personen sind vollständig geimpft. Merkel hatte stets gesagt, sie werde sich impfen lassen, wenn sie an der Reihe sei. Termine an gesunde Über-60-Jährige für Impfungen mit Astrazeneca werden in Berlin seit dem 1. April vergeben.

Quelle: ntv.de, hvo

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.