Politik

Fünf Spitzenpolitiker in Hannover Merkel lädt zu exklusivem Treffen mit Obama

67345052.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Am Sonntag eröffnet der US-Präsident die Industriemesse in Hannover. Da Obama "nicht jeden Monat" nach Europa kommt, hat Kanzlerin Merkel noch drei ausgewählte Staats- und Regierungschefs zu einem Treffen geladen.

Der Hannover-Besuch von US-Präsident Barack Obama soll für ein Spitzentreffen mit mehreren europäischen Staats- und Regierungschefs genutzt werden. An dem informellen Gespräch im Schloss Herrenhausen am kommenden Montag werden neben Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel auch Frankreichs Staatschef François Hollande, der britische Premierminister David Cameron und der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi teilnehmen, wie Vizeregierungssprecherin Christiane Wirtz sagte.

Auch die französische Präsidentschaft bestätigte das Treffen am 25. April. Die fünf Staats- und Regierungschefs wollten sich den "vielen Fragen der internationalen Politik" widmen, sagte Wirtz. Als mögliche Themen nannte sie neben der Flüchtlingspolitik auch den Bürgerkrieg in Syrien und die Lage im Krisenstaat Libyen.

Anlass ist demnach der Besuch Obamas, der am Sonntag an der Eröffnungsveranstaltung der Hannover Messe teilnimmt und am Montagvormittag mit Merkel dort einen Rundgang plant. Der US-Präsident halte sich nicht jeden Monat in Europa auf, sagte Wirtz. Obamas Besuch sei eine gute Gelegenheit für die europäischen Regierungschefs, sich mit ihm auszutauschen. "Gesprächsbedarf und Gesprächsthemen gibt es genügend", sagte die stellvertretende Regierungssprecherin.

Quelle: ntv.de, mbo/AFP/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen