Politik

Fernsehansprache zu Corona-Krise Merkel appelliert an die Bundesbürger

imago85321850h.jpg

Bundesweite Ansprachen sind in Deutschland nur zu Neujahr üblich.

(Foto: imago/Eibner)

Premiere für Bundeskanzlerin Angela Merkel: Erstmals in ihrer Amtszeit richtet sie sich angesichts der Ausbreitung des Coronavirus in einer Fernsehansprache zu einer politischen Lage an die Bevölkerung.

Bundeskanzlerin Angela Merkel will die Bevölkerung am Abend in einer Fernsehansprache über die Maßnahmen der Bundesregierung gegen die Coronakrise informieren. Es gehe dabei nicht um zusätzliche Maßnahmen, betonte ein Regierungssprecher. Somit will Merkel offensichtlich keine noch drastischeren Schritte wie eine allgemeine Ausgangssperre verkünden. Der Sprecher sagte: "Es geht um das, was in Deutschland jetzt zu tun ist, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und wie jeder sich daran beteiligen soll."

Abgesehen von den jährlichen Neujahrsansprachen ist es das erste Mal in Merkels Amtszeit, dass sich die Kanzlerin direkt in einer Fernsehansprache an die Bevölkerung wendet. Die aufgezeichnete Ansprache wird um 19.15 Uhr bei ntv und RTL, im ZDF nach der "heute"-Sendung gegen 19.20 Uhr und in der ARD nach der "Tagesschau" gegen 20.15 Uhr ausgestrahlt.

Seit Tagen weisen Bund und Länder immer größere Einschränkungen des öffentlichen Lebens an, damit sich das Coronavirus möglichst nicht sehr schnell verbreitet und das Gesundheitswesen nicht überlastet wird. Dazu gibt es auch Grenzkontrollen und Einreisebeschränkungen.

Merkel folgt mit ihrer Ansprache dem Vorbild anderer Regierungschefs wie Emmanuel Macron. Frankreichs Präsident hatte sich in der Coronakrise bereits zweimal an die Bevölkerung gerichtet.

Inzwischen hat die Bundeskanzlerin gesprochen, den Wortlaut der Rede finden Sie hier.

Quelle: ntv.de, mba/dpa