Politik

"From Russia with Love" Russland schickt Corona-Hilfe in die USA

131402810.jpg

Die Lage ist in den USA inzwischen offenbar schon so schlimm, dass US-Präsident Trump sogar bereit ist, vom alten Erzrivalen Russland Hilfe anzunehmen.

(Foto: picture alliance/dpa)

Trotz aller politischen Spannungen: Russland hilft den USA in der Corona-Krise mit medizinischer Ausrüstung und Schutzmasken aus. Angesichts der schwierigen Lage müsse man gemeinschaftlich handeln, heißt es aus dem Kreml.

Russland hat wegen der dramatischen Lage in den USA dorthin Hilfe im Kampf gegen die Corona-Pandemie geschickt. In der Nacht zum Mittwoch sei ein Flugzeug gestartet, teilte das Verteidigungsministerium in Moskau mit. An Bord der Militärmaschine sind demnach medizinische Ausrüstung und Schutzmasken. Das Ministerium veröffentlichte ein Video, das die beladene Maschine und ihren Start von einem Flugplatz in der Nähe der Hauptstadt Moskau zeigt.

*Datenschutz

Kremlchef Wladimir Putin und sein US-Kollege Donald Trump hatten diese Hilfe am Montag am Telefon vereinbart. Ein Kremlsprecher sagte, angesichts der schwierigen Lage in den USA gebe es keine Alternativen zum gemeinschaftlichen Handeln. Die Beziehungen zwischen Moskau und Washington sind seit Jahren angespannt.

Russland hat bereits Italien mit Schutzausrüstungen, mobilen Versorgungsstationen und Mitteln für Desinfektionen geholfen. "From Russia with Love" stand auf den russischen Flug- und Fahrzeugen. Das Hilfsangebot war angesichts der politischen Spannungen zwischen Moskau und dem Westen eine kleine Sensation.

In den USA spitzt sich die Corona-Krise weiter zu. Dort gibt es inzwischen mehr bestätigte Fälle als in jedem anderen Land der Welt. Am Mittwochmorgen lag die Zahl der bestätigten Infektionen nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität bei fast 190.000, die Zahl der Toten bei mehr als 4000. In Russland sind vergleichsweise wenige Infektionen bekannt geworden.

Quelle: ntv.de, hny/dpa