Politik

Nach Kapitol-Erstürmung US-Bürger bekommt Asyl in Belarus

257074232.jpg

Evan Neumann war am 6. Januar 2021 dabei, als Trump-Anhänger das US-Kapitol gestürmt haben.

(Foto: picture alliance/dpa/ZUMA Wire)

Als Trump-Anhänger im Januar 2021 das US-Kapitol stürmen, macht auch Evan Neumann mit. Nur einen Monat später flieht er aus den Vereinigten Staaten und wird vom FBI gesucht. Nun findet er politisches Asyl.

Belarus hat einem US-Bürger politisches Asyl gewährt, der wegen der Erstürmung des US-Kapitols am 6. Januar 2021 mit Haftbefehl gesucht wird. Die belarussische Nachrichtenagentur Belta berichtete, Evan Neumann habe einen Flüchtlingsstatus in dem Land erhalten.

263961295.jpg

"Ich mag das Land", sagt Neumann über Belarus.

(Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS)

"Ich fühle mich in Belarus sicher", sagte Neumann nach Angaben von Belta. "Ich mag dieses Land." Der 49-Jährige war nach Angaben der US-Bundespolizei FBI im vergangenen Dezember wegen seiner Beteiligung an der Kapitol-Erstürmung in 14 Punkten angeklagt worden. Er war demnach bereits im Februar 2021 aus den USA geflohen.

Medienberichten zufolge reiste er im August von der Ukraine aus nach Belarus und beantragte dort einige Monate später politisches Asyl. Radikale Anhänger des damaligen Präsidenten Donald Trump hatten das Kapitol gestürmt, als dort der Sieg des Demokraten Joe Biden bei der Präsidentschaftswahl vom November 2020 zertifiziert werden sollte. Fünf Menschen kamen ums Leben, 140 Polizisten wurden verletzt. In den folgenden Monaten wurden mehr als 750 Menschen festgenommen.

Quelle: ntv.de, ses/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen