Politik

Militärübung verlängert USA entsenden Langstreckenbomber nach Südkorea

2001-10-07T120000Z_246836154_PBEAHUKXLEE_RTRMADP_3_B-1B (1).JPG

US-Bomber vom Typ B-1B bei einer Übung.

Seit Anfang der Woche proben US-Truppen gemeinsam mit den südkoreanischen Streitkräften den Ernstfall. Mit Artillerie-Übungen und Raketentests protestiert Pjöngjang gegen das Militärmanöver. Als Reaktion schickt Washington einen strategischen Bomber auf die Halbinsel.

Als Reaktion auf zahlreiche Raketenstarts durch Nordkorea wird nach Angaben des südkoreanischen Verteidigungsministeriums ein strategischer US-Bomber an den gemeinsamen Militärübungen beider Länder teilnehmen. Der Bomber vom Typ B-1B solle heute "an der Nachmittagsübung teilnehmen", sagte ein Ministeriumsmitarbeiter, ohne weitere Einzelheiten zu nennen.

Nordkorea hatte die Spannungen in der Region in den vergangenen Tagen mit mehreren Raketenstarts angeheizt. In der Nacht zum Freitag schoss Pjöngjang zudem Artillerie-Sperrfeuer auf die "maritime Pufferzone" im Seegebiet zwischen den beiden Ländern ab. Stunden später setzte Südkorea 80 Kampfjets in Bereitschaft, nachdem sein Militär etwa 180 nordkoreanische Kriegsflugzeuge im Luftraum der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang erfasst hatte.

Die USA und Südkorea halten derzeit ein gemeinsames Militärmanöver unter dem Namen "Vigilant Storm" ab. Die ursprünglich bis Freitag geplanten Übungen wurden als Reaktion auf die nordkoreanischen Provokationen zunächst bis heute verlängert.

Pjöngjang war in der Vergangenheit besonders verärgert über die Stationierung strategischer US-Waffen wie B-1B-Jets. Die Bomber tragen zwar keine Atomwaffen mehr, werden aber von der US-Luftwaffe als "Rückgrat der amerikanischen Langstreckenbomber" bezeichnet.

Laut der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap ist dies der erste Einsatz einer B-1B bei amerikanisch-südkoreanischen Übungen seit 2017. Laut der Nachrichtenagentur haben die Vereinigten Staaten seit Ende Oktober vier der Bomber in Guam stationiert. Washington und Seoul warnen seit Monaten davor, dass Nordkorea in naher Zukunft einen Atomwaffentest ausführen könnte. Insgesamt hat Nordkorea seit 2006 sechs Atomwaffentests ausgeführt.

Quelle: ntv.de, jpe/AFP/rts

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen