Politik

Neuer Podcast "heute wichtig" Warum die Welt so viel in Rüstung investiert

233288954.jpg

Können Rüstungsinvestitionen Frieden sogar fördern?

(Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild)

Im vergangenen Jahr investieren viele Staaten so viel Geld wie nie in Rüstungsprojekte. Auch Deutschland mischt vorne mit. Friedensforscher Niklas Schörnig erklärt im Podcast "heute wichtig" die Hintergründe.

Wie wird in der Zukunft Krieg geführt? "Einzelne Konflikte, wie zum Beispiel der um Bergkarabach, können enorme Auswirkungen auf diese Frage haben", sagt Niklas Schörnig, wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung. "Wir werden wieder stärker Investitionen sehen, die in Großsysteme, also Panzer und verstärkte Flugabwehr, gehen."

Schörnig erläutert, wieso - trotz der Corona-Pandemie und ihrer wirtschaftlichen Folgen - die Rüstungsausgaben weltweit auf ein Rekordniveau gestiegen sind. Geschätzte 1,65 Billionen Euro haben 150 Staaten im vergangenen Jahr in Rüstung investiert. Auch Deutschland mischt weit vorne mit. Ob das unvermeidbar oder sogar förderlich für den Frieden ist, darüber diskutiert Schörnig mit Michel Abdollahi.

Außerdem geht es in der neuen Folge von "heute wichtig" um die Corona-Mutante, die mutmaßlich für den starken Anstieg der Fälle in Indien verantwortlich ist. Abdollahi geht der Frage nach, wie gefährlich diese Variante auch in anderen Ländern werden könnte.

"heute wichtig"

"heute wichtig" ist der neue Morgen-Podcast des "Stern" in Kooperation mit RTL und ntv. Mit einem Mix aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Unterhaltung steht der Podcast von Montag bis Freitag immer ab 6 Uhr zum Abruf bereit - auf Audio Now und auf allen anderen gängigen Podcast-Plattformen.

Quelle: ntv.de, chr

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.