Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Betrunkener Autofahrer verursacht mehrere Unfälle

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

(Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)

Neuruppin (dpa/bb) - Ein betrunkener 59 Jahre alter Autofahrer hat bei Neuruppin (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) mehrere Unfälle verursacht. Nach einer privaten Feier habe er sich am Samstagabend für die Heimfahrt hinter das Steuer seines Autos gesetzt, teilte die Polizeiinspektion Ostprignitz-Ruppin am Sonntag mit. Auf dem Weg von Buskow zur Landesstraße 16 kam er dann in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und fuhr sich auf dem Acker fest.

Ein Atemalkoholtest bei der Unfallaufnahme ergab einen Wert von 2 Promille. Nach der Blutprobe im Krankenhaus und der Beschlagnahme seines Führerscheins wurde bekannt, dass er zuvor bereits zwei Unfälle verursacht haben soll. So beschädigte er beim Ausparken einen Postkasten. Später übersah er laut Polizei eine Fahrbahnverengung und stieß mit einer Warnbake zusammen. Nun wird den Angaben zufolge gegen den 59-Jährigen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210829-99-12743/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.