Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg "Prost-Genossenschaft": Gespräche zwischen Menschen

Steffi Schneemilch und Stefan Escher von der Prost-Genossenschaft sitzen in der Alten Post. Foto: Jörg Carstensen/dpa/Archivbild

(Foto: Jörg Carstensen/dpa/Archivbild)

Eberswalde (dpa/bb) - In Eberswalde (Barnim) will eine "Prost-Genossenschaft" die Geselligkeit befördern. In Zeiten von Online-Diskussionen und Corona-Lethargie setzten die bis dato 34 Mitglieder auf thematische Kneipenabende, bei denen nicht das Trinken von Alkohol, sondern das direkte Gespräch mit Anderen im Fokus stehe. Vorbild für die Eberswalder sind die "Trink-Genossen" aus Köln (Nordrhein-Westfalen), die bereits seit 2019 der Geselligkeit mit unterschiedlichen Veranstaltungen frönen.

Erst kürzlich hat die Eberswalder "Prost-Genossenschaft" in einer Bar eine gut besuchte "Nerd-Nacht" veranstaltet, bei der Besucher zu speziellen Themen kurze Vorträge halten und mit dem Publikum darüber diskutieren konnten. Im Oktober dieses Jahres sind die ersten Livekonzerte inklusive Tanz in Planung. Die "Prost-Genossen" setzen mit einer Art "Wanderkneipe" auf wechselnde Veranstaltungsorte. Jeder ist willkommen. Wer der Genossenschaft beitreten möchte, zahlt pro Anteil 100 Euro.

© dpa-infocom, dpa:210929-99-405673/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.