Regionalnachrichten

Hessen Ausstellungsprojekt zu Korallenriffen im Senckenberg Museum

Das von Michael Zimmermann gebaute Display-Modul steht im Senckenberg Naturmuseum.

(Foto: Hannes Albert/dpa)

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Im Frankfurter Senckenberg Museum können Besucherinnen und Besucher mehr über die Bedeutung von Korallenriffen für den Klimawandel erfahren. Unter dem Motto "Triff das Riff!" beginnt an diesem Freitag (2. Dezember) ein experimentelles Ausstellungsprojekt, das die Themen Nutzen, Schutz und Gefährdung von Korallenriffen aufarbeiten soll. Die Ausstellung, die bis Sommer 2024 zu sehen sein wird, gliedert sich in verschiedene zeitliche Abschnitte, die die Bereiche Gesellschaft, Kunst und Wissenschaft näher beleuchten.

In der ersten Phase würden Impulse aufgegriffen, die im Austausch mit Besucherinnen und Besuchern des Museums entstanden seien, sagte Museumsdirektorin Brigitte Franzen. Beispielsweise werde thematisiert, inwieweit von Sonnencreme Gefahr für Korallenriffe ausgehe. Ziel sei, Ergebnisse der Wissenschaft wirkungsvoll zu vermitteln.

Ein zentrales Element der Ausstellung ist ein multifunktionales Display-Modul des Künstlers Markus Zimmermann, das aktuelle Inhalte zum Thema Riffe aufgreift. Das Modul sei größtenteils aus recycelten Materialien hergestellt, erklärte Zimmermann.

"Wir haben keine bestimmte Zielgruppe", sagte Kuratorin Christina Höfling. Jeder werde einen spannenden Aspekt finden. Im Juni 2023 soll die künstlerische Phase des Projekts beginnen, Ende des Jahres die wissenschaftliche.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen