Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Polizei stoppt betrunkenen Fahrer mit 550 Zigarettenstangen

Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei.

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Hannover (dpa/lni) - Einen betrunkenen Autofahrer mit hunderten unverzollten Zigarettenstangen im Wagen hat die Polizei auf der Autobahn 2 bei Hannover aus dem Verkehr gezogen. Eine Zeugin hatte zunächst beobachtet, wie der Mann mit seinem Auto Schlangenlinien fuhr und die Beamten verständigt. Eine Streife der Autobahnpolizei versuchte, den 46-Jährigen auf Höhe des Autobahnkreuzes Hannover-Ost anzuhalten - dabei schwenkte der Fahrer mit seinem Auto teils so stark aus, dass er fast mit dem Streifenwagen zusammenstieß, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Die Polizisten lotsten den Mann in der Nacht zum Sonntag schließlich auf einen Parkplatz zur Kontrolle. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,72 Promille. Zudem fanden die Beamten noch mehrere Kartons mit insgesamt 553 unverzollten Zigarettenstangen in seinem Wagen. Die Steuerschuld wird auf rund 16.600 Euro geschätzt. Die Beamten stellten Fahrzeugschlüssel, Führerschein und Zigaretten sicher. Polizei und Zoll nahmen Ermittlungen auf.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen